OTR-Vollgummireifen „Brawler“ soll robust/hart im Nehmen sein

,

Als Bereifung für Bagger und Radlader im fordernden Einsatz beispielsweise in Abfall- und Recyclingwerken bietet Trelleborg Wheel Systems (TWS) Industriereifen seiner „Brawler“ genannten Produktfamilie an. Diese Off-The-Road- bzw. OTR-Vollgummireifenreihe wird als „robust und hart im Nehmen“ beschrieben – überzeugen soll sie mit einer langen Nutzungsdauer und einem Beitrag zur Senkung der Betriebskosten.

„Enorme Müllberge aus Haushalt und Industrie müssen in Abfall- und Recyclingwerken geräumt werden. Bagger und Radlader sind dabei extrem beansprucht; der ständige Kontakt mit Glas, Metall und verfaulenden organischen Stoffen in unterschiedlichen Verbindungen greift vor allem die Reifen an. Schwere Lasten und scharfkantige Gegenstände sind weitere Faktoren, die zusätzlich die Nutzungsdauer der Reifen verkürzen und den Betrieb verteuern“, so der Reifenhersteller mit Blick auf die Anforderungen, für welche die „Brawler“-Reifen ausgelegt wurden. Sie eignen sich demnach aber nicht nur für den Einsatz in der Schrott- und Abfallindustrie, sondern darüber hinaus etwa auch für den Untertagebergbau.

Erhältlich sind sie TWS zufolge in unterschiedlichen Größen angefangen bei zwölf Zoll bis hin zu 35 Zoll und somit für Nutzfahrzeuge wie Schaufellader, Löffelbagger, Kompaktlader, Teleskoplader sowie Förderzeuge. Der „Brawler“ trage zur Minimierung von Ausfallzeiten entwickelt bei und sei speziell für extrem harte Einsatzbedingungen ausgelegt, so der Anbieter. Zumal Vollgummireifen schon prinzipiell erheblich schwerere Lasten als Luftreifen bewältigen könnten, ohne dass die Gefahr bestehe, dass sie platzen oder rasch an Druck verlieren. Deshalb eigneten sie besonders gut für langsam fahrende industrielle Nutzfahrzeuge im innerbetrieblichen Verkehr, die schwere Lasten heben müssen, heißt es weiter.

„Der ‚Brawler Solidflex’ hat ein patentiertes ovales Lochmuster in der Seitenwand, das in unwegsamem Gelände für eine deutlich bessere Federung und höheren Fahrkomfort sorgt – zwei Faktoren, die für derartige Anwendungen wichtig sind“, erklärt Roberto Zampieri, Construction Business Development Manager Europe bei Trelleborg Wheel Systems, dass bei alldem jedoch nicht nur wirtschaftliche Aspekte allein wichtig sind. Zampieri zufolge schätzen Kunden neben der Langlebigkeit und der Leistung der „Brawler“-Reifen, die damit einen Beitrag zur Senkung der Gesamtbetriebskosten leisten können, vor allem auch ihren Fahrkomfort.

Angeboten wird OTR-Vollgummireifenreihe schon seit Jahren in den USA, Australien und Großbritannien. Habe sich der „Brawler“ dort bereits als sehr erfolgreicher Reifen erwiesen und einen – so das Unternehmen – „wichtigen Beitrag zur marktführenden Stellung von Trelleborg“ geleistet, wurde er im vergangenen Jahr dann auch in weiteren europäischen Märkten wie Deutschland, Frankreich, Schweiz und den Niederlanden eingeführt. Im deutschsprachigen Raum werden die „Brawler“-Reifen vertrieben durch Trelleborg Wheel Systems Germany GmbH, die ihren Sitz in Willich hat. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.