Die größten Reifenhersteller in China: Wo bleiben die Tier-1-Hersteller?

Auch wenn es bisher noch nicht vielen Reifenherstellern aus China gelungen ist, sich in Europa fest in die Riege führender Anbieter einzureihen, so zeigt doch ein Blick auf den chinesischen Reifenmarkt, dass dies andersherum wenigstens genauso gilt. Der Blick zeigt im Übrigen auch, welche Dimensionen der Markt in China mittlerweile angenommen hat und – konsequenterweise, denn auch China kann nicht jeden produzierbaren Reifen verkaufen – welche Veränderungen dort in den kommenden Jahren noch stattfinden werden; Stichwort: Konsolidierung. Geschätzt wird, dass in China immer noch zwischen 280 bis 350 Unternehmen Reifen produzieren und dabei Produktionskapazitäten von 485 Millionen Pkw- und 129 Millionen radiale Lkw-Reifen (2014) vorhalten. Gerade vor dem Hintergrund eines stark wachsenden Fahrzeugbestands in China – 50 Prozent des weltweiten Wachstums in den kommenden Jahren kommen aus China – und einer aufstrebenden, konsumfreudigen Mittelklasse ist China weit mehr als ein Standort, an dem billig Reifen für Europa und Amerika gefertigt werden. Wer sind dort aber die größten Hersteller von Pkw- und von Lkw-Reifen? Eine jüngst veröffentlichte Aufstellung offenbart dazu, dass vermeintlich westliche Hersteller in China immer noch nur unter „ferner liefen“ geführt werden müssen.

Die in Europa fest etablierten Tier-1-Reifenhersteller spielen als Produzenten in China nur eine untergeordnete Rolle, insbesondere bei Lkw-Reifen; Reifen „Made in China“ stammen immer noch vornehmlich von den 280 bis 350 lokalen Unternehmen

Die in Europa fest etablierten Tier-1-Reifenhersteller spielen als Produzenten in China nur eine untergeordnete Rolle, insbesondere bei Lkw-Reifen; Reifen „Made in China“ stammen immer noch vornehmlich von den 280 bis 350 lokalen Unternehmen

Info Button_10px Die kompletten, hochaufgelösten Tabellen erhalten Sie in der Aboversion dieses Beitrags.

Die mit Abstand größten Pkw-Reifenhersteller in China sind einer aktuellen Präsentation von Michelins Präsident für China Philippe Verneuil zufolge Giti Tire, Hankook und Kumho. Allein diese drei vereinen 22 Prozent der aktuellen Produktionskapazitäten im Land auf sich. Erst auf Platz neun kommt Bridgestone als einziges Unternehmen der globalen Top-3 der Branche; der japanische Konzern kann in China immerhin 15 Millionen Pkw-Reifen jährlich fertigen. Goodyear, Michelin und Pirelli kommen hingegen lediglich auf zehn Millionen, Continental auf acht Millionen Reifen und sind demnach allesamt nicht Teil der Top-10 der chinesischen Pkw-Reifenhersteller, die zusammen 267 Millionen Pkw-Reifen jährlich fertigen können und somit 55 Prozent der gesamten Produktionskapazitäten Chinas auf sich vereinen.

Der Lkw-Reifenmarkt Chinas wird – anders als der Pkw-Reifenmarkt – nahezu ausschließlich durch sogenannte „Local Player“ dominiert. Wie Philippe Verneuil vorrechnet, können alle Hersteller in China zusammen pro Jahr rund 129 Millionen radiale Lkw-Reifen fertigen. Mit einem riesigen Abstand führendes Unternehmen ist Hangzhou Zhongce (unter anderem Westlake) mit einer Produktionskapazität von 17 Millionen Lkw-Reifen. Auf den Plätzen folgen Double Coin und Giti Tire mit Kapazitäten für jeweils zehn bzw. acht Millionen Lkw-Reifen. Die Top-10 der Branche in China steht für 56 Prozent der Produktionskapazitäten. Auch bei Lkw-Reifen spielen die sogenannten Tier-1-Hersteller – frei übersetzt: Premiumreifenhersteller – wie Bridgestone, Pirelli, Michelin oder Goodyear nur eine untergeordnete Rolle; sie können jeweils 2,3, 1,0, 0,8 resp. 0,5 Millionen Lkw-Reifen in China pro Jahr fertigen. Continental verfügt noch gar nicht über Lkw-Reifenproduktionskapazitäten in China. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.