Beiträge

Auch Nokian Tyres löst sich aus der Russland-Abhängigkeit – Neuaufbau

Der Rückzug der internationalen Reifenindustrie aus Russland setzt sich fort. Nachdem vorgestern Michelin beschlossen hatte, die Kontrolle über alle Aktivitäten an das gegenwärtige lokalen Management zu übertragen und damit dem russischen Markt den Rücken zu kehren, folgte …

Michelin hat Pläne zur Zukunft seines stillstehenden Russland-Werkes

,

Seit dem 15. März produziert Michelin bereits keine Reifen mehr im russischen Davydovo – eine Reaktion auf den Krieg Russlands gegen die Ukraine. Nun heißt es zur Zukunft des Werkes, es sei Michelin „technisch unmöglich, die Produktion wieder …

Hersteller Nokian sichert sich Erweiterungsflächen am Stammsitz

„Über die letztendliche Nutzung des Grundstücks ist noch nicht entschieden, aber es wird uns ermöglichen, in Nokia zukünftig weiter zu wachsen“, erklärt Manu Salmi, Executive Vice President von Nokian Heavy Tyres und verantwortlich für das dortige Werk des finnischen Herstellers (Bild: Nokian Tyres)

Nokian Tyres erwirbt drei Hektar Land in Nokia (Finnland). Die Lage des Grundstücks in unmittelbarer Nähe zum Stammsitz des Reifenherstellers soll Unternehmensangaben zufolge Synergien bei zukünftigen Entwicklungsprojekten ermöglichen. „Dieser Landerwerb schafft die Voraussetzungen für zukünftige Entwicklungen. Über die …

Leicht mehr Zuversicht bei Nokian

,
Nokian Tyres ist mit Blick auf seine breite Produktionsbasis in Russland und die Sanktionen gegen den Kriegstreiber zwar besonders gebeutelt, hat seine Umsatzerwartungen für 2022 gegenüber dem Frühjahr aber leicht nach oben geschraubt, während weiterhin ein operativer Gewinn signifikant unter Vorjahr prognostiziert wird (Bild: Nokian Tyres)

Der Krieg in der Ukraine und die Sanktionen gegen den Aggressor Russland bergen Nokian Tyres zufolge zwar noch immer einige Unsicherheiten für den finnischen Reifenhersteller insbesondere angesichts seiner breiten Produktionsbasis in dem an seine Heimat angrenzenden Nachbarstaat. …

ReiWaDirekt unterstützt Feuerwehr Ivanychi (Ukraine) mit Reifenspende

,
Rainer Bormet (links), erster Vorsitzender des Feuerwehrvereins Erzhausen e.V., hat im Namen der Warburger Firma ReiWaDirekt – Reifenvertrieb e.K. deren Spende von sechs Uniroyal-Stollenreifen des Typs „T70“ an Gemeindebrandinspektor Dirk Heinrich von der dortigen Feuerwehr übergeben, die dann dafür sorgte, dass sie zusammen mit weiteren Hilfsgütern per Lkw nach Ivanychi in die Ukraine gebracht wurden (Bild: ReiWaDirekt)

Schon seit vielen Jahren unterstützt der Verein Vergiss-Mein-Nicht aus dem rund 20 Kilometer südlich von Frankfurt am Main gelegenen hessischen Ort Erzhausen dessen ukrainische Partnergemeinde Ivanychi. Dies in Zeiten, in denen der Aggressor Russland einen Krieg gegen das …

Zuliefererumsatz steigt zwar, der Kostendruck aber auch

Während die marktmächtigen OEMs trotz geringerer Produktionszahlen hohe Gewinne verzeichneten, seien die mittelständischen Zulieferer nicht in der Lage, gestiegenen Kosten einfach weiterzureichen, sagt die ArGeZ als Interessenvertretung letzteren Branchenzweiges (Bild: Volkswagen)

Nach den Angaben der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ) sind die von ihr repräsentierten Unternehmen dieses Branchenzweiges zwar mit einem Umsatzplus von 13 Prozent auf im ersten Quartal auf 63 Milliarden Euro in das Jahr 2022 gestartet. Doch beruhe dieser …

Titan will keine weiteren Investitionen in den russischen Betrieb tätigen

Titan International Inc. teilt mit, dass bei Voltyre-Prom (hier ist der US-Reifenhersteller Mehrheitseigentümer) im russischen Volzhsky nur noch auf „niedriger Ebene in Übereinstimmung mit den internationalen Sanktionen gegen Russland gearbeitet wird“. Vor nicht langer Zeit hatte das Unternehmen

Tempolimit und Verzicht auf Autofahrten: Abwarten ist nicht immer die beste Devise

,

Die Rufe nach Einsparungen beim deutschen Energieverbrauch werden angesichts des andauernden Krieges Russlands gegen die Ukraine immer lauter. Eine Petition zwingt den Deutschen Bundestag nun, sich mit Tempolimit und autofreien Sonntagen auseinanderzusetzen. Die mehr als 50.000 Unterzeichner fordern, …

Großbritannien folgt EU-Sanktionen gegen Russland mit hohen Zöllen

,

Nachdem die Europäische Union am 13. April im Rahmen ihres fünften Sanktionspaketes den Import von Reifen aus russischer Produktion untersagt hat, folgt nun auch Großbritannien mit einer ähnlich gelagerten Maßnahme. Wie die britische Regierung beschlossen hat, werden für …

Continental produziert wieder Reifen in Russland – Sorge um Mitarbeiter

Während in der Ukraine weiter der russische Angriffskrieg tobt, produziert Continental wieder Reifen in Russland. Als Grund wird die Fürsorgepflicht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Russland genannt.