Gregorio Borgo übernimmt operative Führung von Yokohama Europe

Yokohama Europe hat einen neuen Präsidenten und CEO: Gregorio Borgo. Wie es dazu in einer Mitteilung der in Düsseldorf ansässigen Niederlassung des japanischen Reifenherstellers heißt, habe der gebürtige Italiener diese Funktion an der operativen Spitze der Europagesellschaft von Hiroyuki Shioiri übernommen, der zukünftig als deren Chairman fungieren werde. Gregorio Borgo kommt zu Yokohama Europe vom Nutzfahrzeugreifenspezialisten Prometeon Tyre Group, wo er seit 2018 als Chief Operating Officer in der Verantwortung stand. Zuvor war Borgo, der mittlerweile auf 26 Jahre in der Reifenbranche zurückblickt, bei Pirelli. Bei seinen künftigen Aufgaben geht es auch um die Zusammenführung von Märkten.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Oktober hat Yokohama bekanntgegeben, dass das Unternehmen den Ex-Pirelli- und Ex-Prometeon-Manager Gregorio Borgo zu seinem neuen Europachef ernannt hat – das erste Mal, dass ein Nicht-Japaner an der Spitze von Yokohama Europe steht. Rund neun Monate […]

  2. […] und ebenfalls Geschäftsführer der in Düsseldorf ansässigen GmbH bleibt demnach ebenfalls Gregorio Borgo. Shioiri ist außerdem Officer des Mutterkonzerns. Wie Yokohama Rubber mitteilt, habe man jetzt […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.