Beiträge

Loma-Kunden äußern sich zu Berichtserstattung über Mario Rados

So äußern sich Loma-Kunden in Forum-Beiträgen auf Berichterstattung auf Reifenpresse.de:

Heiko Scholz says:

Donnerstag, 6. Dezember 2018 um 14:32 Uhr

Komisch das von Loma Wheels behauptet wird das alle Kunden die ihrer Zahlungspflicht nachgekommen sind ihre Räder …

Loma: Eine Geschichte um geschmiedete Räder und gefälschte TÜV-Dokumente

,

Die Berichterstattung um die Loma-Group und ihren zwielichtigen Gründer, der sich als „CEO“ einer „Weltfirma“ mit „Headquarter“ in Monaco geriert, droht zur Never Ending Story zu werden. Wir müssen aber Mario Rados mit aller gebotenen Schärfe gegenübertreten, weil …

Weitere Räuberpistole aus Monaco – Loma mit scharfem Senf im Doppelpack

,

Mario Radosavljevic („Rados“) hat sich über ein Pamphlet, einsehbar über die Loma-Homepage, zum Stand der Auseinandersetzung mit unserer Zeitschrift NEUE REIFENZEITUNG sowie dem Portal www.reifenpresse.de großspurig zu Wort gemeldet. Die für ihn unangenehmen Tatsachen lässt er von …

Die Loma Group Monaco – Mehr als eine Briefkastenfirma? Oder nicht einmal das?

,

„Vermutlich Briefkastenfirma.“ Das steht so in einer der Staatsanwaltschaft Frankfurt vorgelegten Strafanzeige wegen Verdachts des Betruges durch den Chef und Gründer der Loma-Group Mario Radosavljevic, genannt Rados. Uns liegt eine Liste von 22 anwaltlich vertretenen Loma-Kunden vor, die …

Schauer-Geschichten des Loma-Chefs

Es gab und gibt ausreichend Gründe für uns, den geschäftlichen Gepflogenheiten des Felgenanbieters Loma sowie der in Monaco residierenden Loma-Group sehr sorgfältig auf die Finger zu schauen. Unser kritischer Beitrag dazu, so Loma-Gründer und Chef Mario Radosavljevic, sei …

Gegendarstellung

Bezüglich des Artikels „Kunden fühlen sich von Loma Wheels betrogen – TÜV warnt vor gefälschten Gutachten“ abgedruckt in der November-Ausgabe 2018 der NEUE REIFENZEITUNG sowohl in der Print-Ausgabe als auch als E-Paper und veröffentlicht im Internet unter dem …