Reifenbranche durch Co2Opt im Finale des Eco Performance Award vertreten

,
Mehr zum Eco Performance Award, der dieses Jahr bereits zum 14. Mal vergeben wird, finden Interessierte unter https://de.ecoperformanceaward.com/ im Web (Bild: Screenshot)

Der vom Institut für Supply-Chain-Management der Universität St. Gallen initiierte und von der Transporeon GmbH als Premium- sowie dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V. (BGL), Continental, KRAVAG-Logistic und der Schaeffler-Gruppe als sogenannte Businesspartner unterstützte Eco Performance Award wird dieses Jahr zum bereits 14. Mal vergeben. Ausgelobt ist er demnach für Unternehmen, die „in der Lage sind, sowohl ökologische, ökonomische als auch soziale Überlegungen zu vereinen“. Von denen, die sich bis zum Bewerbungsschluss Mitte Dezember vergangenen Jahres als Teilnehmer registriert haben, hat es – wie Loginfo24 berichtet – neben dem Logistikunternehmen Dachser, der österreichischen Post, dem Anbieter eines elektrifizierten Trailers zur Reichweitensteigerung von E-Zugmaschinen Trailer Dynamics und Xpack, wo man sich einen nachhaltigen Paketversand auf die Fahnen geschrieben hat, auch ein Vertreter aus der Reifenbranche auf die Liste der insgesamt fünf Finalisten geschafft. Demnach kann sich das Hamburger Reifenmanagement-Start-up Co2Opt Hoffnung auf die Auszeichnung durch die Schweizer machen. Der letztendliche Sieger soll am 22. März bekannt gegeben werden. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.