Überarbeitete Mischung für den „RoadAttack-3-CR“-Vorderradreifen

,
Abgesehen von klassischen Rennmotorrädern sollen auch viele Youngtimer vom neuen Compound profitieren angefangen bei fünf Modellen der BMW-Zweiventilboxer R 65 bis R 100 über Ducati 1000 Replica/S2, Laverda 1000 SFC bis hin zu Yamaha XJ 750/900 oder auch Triumph Thruxton und Street Twin mit 18-Zoll-Rädern (Bild: Continental)

Continental hat dem Vorderradreifen seines „RoadAttack 3 CR“ für klassische Rennmotorräder eine neue Laufflächenmischung spendiert. Sie soll weicher sein als die bisherige und „noch mehr Grip unter trockenen Bedingungen“ zur Verfügung stellen sowie verbunden damit für vor allem bei Klassikrennen zu schnelleren Rundenzeiten beitragen bei einer gleichzeitig hohen Laufleistung. „Der bewährte Profilschnitt blieb unverändert und zeigt nach wie vor für eine beachtliche Nässe-Performance. Für einen stets berechenbaren Grenzbereich wurde die Continental-typische ‚GripLimitFeedback‘-Technologie ebenfalls beibehalten“, so der Anbieter. Seit Kalenderwoche 27 ist der Vorderradreifen demnach mit dem Compound-Update in der Dimension 100/90 R18 M/C 56V TL lieferbar, seit Kalenderwoche 30 darüber hinaus in der Version 110/80 ZR18 M/C (58W) TL. Als passende 18-Zöller fürs Hinterrad empfiehlt Conti den „RoadAttack 3 CR“ in drei Varianten mit Laufflächenbreiten von 110 bis 150 Millimetern: 110/80 R18 MC 58V TL, 130/80 R80 18 M/C 66V TL und 150/65 R18 M/C 69H TL. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.