ATEQ-Update für RDKS-Diagnosegeräte und weitere Webinars ab Mai

, ,
Als Weiterentwicklung von ATEQs bisherigem „Quickset“-Modell ist „Quickset X“ ein Tool, um Fahrzeugsensoren zu scannen und das RDKS-System zurückzusetzen beim Wechsel beispielsweise von Winter- zurück auf Sommerräder (Bild: ATEQ)

Für Anfang April hat ATEQ ein neues Softwarerelease für sämtliche seiner Programmier-/Diagnosegeräte für direkt messende Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) angekündigt. Verfügbar sein wird es über die im vergangenen Herbst von dem Werkstattausrüster gestarteten sogenannten „Live-Sensor“-Plattform. Doch damit nicht genug der Neuheiten des Anbieters. Denn nachdem das erste in deutscher Sprache angebotene RDKS-Webinar im Februar als voller Erfolg verbucht wird, sind weitere Veranstaltungen dieser Art bereits in Planung. Nach Unternehmensangaben wird das nächste solche Webinar im Mai stattfinden, wobei der genaue Termin noch rechtzeitig bekannt gegeben werden soll. Des Weiteren bringt ATEQ passend zu Frühjahrsumrüstung mit „Quickset X“ ein Tool auf den Markt, das entwickelt wurde, um Fahrzeugsensoren zu scannen und das RDKS-System zurückzusetzen. Es ist demnach der Nachfolger des bisherigen „Quickset“-Modells. „Das Gerät kann für den Austausch von Sommer-/Winterreifen, die Rücksetzung eines RDKS-Systems nach der Programmierung neuer Sensoren oder nach dem Drehen von Reifen verwendet werden“, so der Anbieter. Dazu seien bei dem Gerät lediglich Marke und Modell sowie das Baujahr des Fahrzeuges auszuwählen und dann die Sensoren in den Rädern mit ihm zu scannen. Danach müsse es lediglich noch per OBDII-Modul mit dem Fahrzeug verbunden werden und auf „OK“ gedrückt werden, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.