Fedima spendet 2.500 Euro an Kinderhospiz

, ,

Eigenen Worten zufolge hat die Fedima Deutschland GmbH & Co. KG – Anbieter von Spezialbereifung für 4×4-/Offroadfahrzeuge und den Motorsport, aber auch von Transporter-, Lkw- und Agrarreifen sowie Schläuchen und Werkstattausrüstung – vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie unter erheblichen Umsatzeinbußen zu leiden gehabt. Nichtsdestoweniger hat sich das im Haaren (Emsland) ansässige Unternehmen dafür entschieden, anstatt seinen Kunden Weihnachtsgeschenke zu überreichen/ schicken wieder einen größeren Betrag für einen guten Zweck zu spenden. „Wir haben dem Kinderhospiz Löwenherz in Lingen einen Betrag von 2.500 Euro zur Verfügung gestellt“, so die Emsländer. Schließlich habe die Hospizhilfe ebenfalls sehr unter den Corona-Einschränkungen zu leiden. Bei Fedima ist man jedenfalls überzeugt, dass „die Spende dort gut gebraucht werden kann, um die Arbeit auch unter den jetzigen schwierigen Bedingungen fortzuführen“. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.