Winterreifen: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“

, , ,

Der Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) empfiehlt den Kauf von bzw. die Umrüstung auf Winterreifen jetzt nicht mehr auf die lange Bank zu schieben. Trotz der derzeit noch vergleichsweise milden Temperaturen sei es an der Zeit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. „Auch bei Winterreifen gilt: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“, so der AvD mit Blick darauf, dass bei einem etwaig anstehenden Neukauf Autofahrer im Handel aktuell die größte Auswahl hinsichtlich Größe, Reifenmarke und Geschwindigkeitsindex vorfinden. Wenn die Straßen dann erst einmal rutschig werden, könne die Sache schon ganz anders aussehen, heißt es. Hinzu komme, dass nicht nur die besten Reifenangebote im Nu vergriffen seien, wenn in den Medien über die ersten Autoschlitterpartien in den Mittelgebirgen berichtet wird, sondern auch Werkstätten und Reifendienste dann schnell bis Ende November nahezu ausgebucht. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.