„H56” ist Hamaton-Version von ATEQs neuestem RDKS-Diagnosegerät

,

Der Werkstattausrüster ATEQ und der Anbieter von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) Hamaton setzen ihre Zusammenarbeit in Sachen Diagnose-/Programmiergeräte fort. Letzteres Unternehmen bringt insofern nach den „H36” und „H46” sowie „H47” genannten Modellen nunmehr mit dem „H56” wiederum eine eigene Variante des vor Kurzem vorgestellten ATEQ-Gerätes „VT56“ auf den Markt. Der Unterschied zwischen beiden soll im Wesentlichen darin bestehen, dass die Hamaton-Version „H56” fünf Jahre lang kostenlose Softwareupdates bietet. Dies jedoch nur dann, solange bei dem RDKS-Diagnose- und -Programmiergerät nicht die Unterstützung für alle Sensortypen aktiviert wird. Abgesehen davon soll es die gleiche Funktionalität wie das „VT56“ bieten, natürlich sämtliche Hamaton-Sensoren wie diejenigen der „EU-Pro”-Generation inklusive der „Hybrid-3.5“– und „Hybrid-NFC“-Ausführungen programmieren und 100 Prozent aller OEM-Sensoren auslesen können. Zur Einführung des „H56” hat der Anbieter Bundles geschnürt, die neben dem Gerät selbst noch eine gewisse Anzahl (acht, 16 oder 24) von Hamaton-RDKS-Sensoren des Typs „EU-Pro Hybrid 3.5“ beinhalten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.