Werkstattausrüster Cemb präsentiert Achsvermessungssystem „DWA1100“

,

Unter der Bezeichnung „DWA1100“ stellt Cemb ein neues Achsvermessungssystem basierend auf acht mit langlebigen Batterien ausgerüsteten CCD-Sensoren vor. Ausgestattet sei das Modell aber auch sonst mit State-of the Art-Elektronik, heißt es. Dabei soll das Gerät Bediener dank einer sehr anwenderfreundlichen Software samt grafischer Benutzeroberfläche zudem ganz einfach durch die Vermessung führen und selbstredend präzise Ergebnisse liefern, verspricht der Werkstattausrüster aus Italien. Die Datenübertragung zwischen den Sensoren und dem Rechner selbst erfolgt demnach über 2,4-GHz-Funk, wobei zwischen sieben verschiedenen Kanälen gewählt werden kann, um Probleme mit Interferenzen zu vermeiden. Gegenüber der Vorgängergeneration „DWA1000” wurde das neue Achsvermessungssystem den Italienern zufolge komplett überarbeitet. Nicht zuletzt deshalb könne es per USB-WLAN-Adapter stets auf einem aktuellen Software- und Datenstand gehalten werden, und mit Cembs neuer „DWA”-App sei seine Steuerung mittels Smartphone oder Tablet möglich, was die Bedienung für den Anwender zusätzlich vereinfache, so der Anbieter. Abgesehen von der für Pkw und Llkw gedachten Standardversion gibt es „DWA1100“ noch mit dem Namenszusatz „Truck“ für schwerere Fahrzeuge, als „Hybrid“-Variante für alles angefangen von Pkw bis hin zu Lkw sowie in abgespeckter „Light“-Ausführung ohne Unterschrank und Computer. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Zusammenhang mit der kürzlichen Präsentation seines neuen Achsvermessungssystems „DWA1100“ hatte Cemb zugleich die baldige Verfügbarkeit einer App zu dessen Steuerung angekündigt. Laut dem […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.