Nachfolge bei CBW ist geregelt – Jubiläum und weitere Expansion

, ,

Zum 30-jährigen Bestehen ist bei der CBW Reifengroßhandel GmbH die Nachfolge geregelt worden. Im Zuge dessen hat Josef Colling die Geschäftsführung und sämtliche Gesellschafteranteile an seinen Sohn John Colling übergeben, wird allerdings weiterhin als Prokurist zur Verfügung stehen und im administrativen Bereich der Firma tätig sein. Gegründet im Sommer 1989 wird CBW als „gesunder Betrieb“ beschrieben, der am saarländischen Standort Nonnweiler-Otzenhausen sowie in der Filiale Wadern insgesamt 50 Mitarbeiter beschäftigt und vergangenes einen Umsatz von mehr als 15 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Beliefert werden demnach sowohl regionale Autohäuser und Werkstätten im Saarland und Rheinland-Pfalz mit sieben eigenen Transporter als auch Großkunden in ganz Europa per Spedition und Paketdienst. Eigenen Angaben zufolge hat sich das Unternehmen bei alldem auf Nischen spezialisiert. Dies wird mit als ein Grund dafür angesehen, dass man sich angesichts eines sich im Großhandel weiterhin konsolidierenden Marktumfeldes nicht nur behaupten, sondern alljährlich auch Umsatzsteigerungen verbuchen konnte. Für die nahe Zukunft wird vor diesem Hintergrund nicht zuletzt eine Erweiterung und Modernisierung des aktuell 6.000 Quadratmeter messenden Zentrallagers in Otzenhausen angekündigt. Zum 1. August will der Großhändler außerdem die Belieferung mit eigenem Fuhrpark auf das Großherzogtum Luxemburg ausdehnen und den regionalen Lieferservice um eine weitere tägliche Belieferung erweitern. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.