„Ganz nah am Kunden“ ist das Metzeler-Motto bei den Motorradfrühjahrsmessen

,

Metzeler gehört wie Conti oder Michelin zu denen, die wie gewohnt bei den bekannteren Frühjahrsmessen Zweiradfans ihre neuesten Produktentwicklungen für die bevorstehende Saison vorstellen. Die Motorradreifenmarke aus dem Pirelli-Konzern zeigt Flagge bei der Bike-Austria im österreichischen Tulln (1.-3. Februar), der IMOT in München (15.-17. Februar), den Hamburger Motorradtagen (22.-24. Februar) sowie der Dortmunder „Motorräder“ (28. Februar bis 3. März), wobei man sich dabei jeweils „ganz nah am Kunden“ präsentieren will. Einen Schwerpunkt wird bei alldem sicherlich der neue „Cruisetec“ für Chopper-, Custom und schwere Tourenmaschinen bilden. Passend dazu wird an den Messeständen eine veredelte Harley-Davidson FXDR zu sehen sein – selbstredend bereift mit eben diesem Profil. Als weiterer Blickfang ist eine auf Metzelers „Roadtec 01“ stehende und vom Tuner KaSpeed im Café-Racer-Stil umgebaute Honda CB 750 gedacht. Doch auch für Freunde einer eher sportlichen Gangart wird vor Ort etwas geboten beispielsweise in Form einer Kawasaki GPZ 1100 Baujahr 1981, die ausgestattet mit aktuellen Rennreifen des Typs „Racetec RR“ in 18-Zoll-Dimensionen zu sehen ist. Mit im Gepäck zu den Messen hat Metzeler unter anderem noch seinen „Racetec SM“ für den Supermoto-Rennsport, wobei dieser an den Ständen an der Originalmaschine des mehrfachen Supermoto-Champions Marc-Reiner Schmidt begutachtet werden kann. cm

… außerdem noch umfangreiche Informationen zum Motorradreifenprogramm der Marke sowie kompetente Ansprechpartner aus deren Serviceteam
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.