Inklusive „Tracker“ – neue Michelin-Motorradreifen bei vier Frühjahrsmessen

,

Michelin wird nicht nur bei der IMOT einer der Reifenhersteller sein, der Motorradfans seine Neuheiten für die Saison 2019 präsentiert. Über die Messe vom 15. bis 17. Februar in München hinaus wird der Konzern mit seinen Produkten für motorisierte Zweiräder außerdem noch bei der Bike-Austria im österreichischen Tulln (15. bis 17. Februar) sowie bei der Swiss-Moto (21. bis 24. Februar) und der Dortmunder „Motorräder“ (28. Februar bis 3. März) Flagge zeigen. Mit im Gepäck zu den Ausstellungen hat man freilich die jüngsten Neuzugänge im Lieferprogramm wie den „Anakee Adventure“ für Großenduros, den überarbeiteten Hinterradreifen „Power RS+“ oder nicht zuletzt den für Hobbycrosser gedachten „Tracker“ mit Straßenzulassung, der sich für vielseitige Einsatzmöglichkeiten auf allen Böden eignen soll. Ebenfalls an den Michelin-Messeständen zu sehen sein werden unter anderem beispielsweise noch der „Road 5 Trail“ für Großenduros im sportlichen Straßeneinsatz oder ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) des Herstellers zum Nachrüsten von Zweirädern. „Anstatt der Kappen werden Drucksensoren auf die Ventile geschraubt, die sich per Funk mit einem frei platzierbaren Empfängermodul verbinden“, so Michelin über sein RDKS, das den Reifenluftdruck mit einer Toleranz von 0,1 bar anzeigen und bei langsamen wie schnellen Druckverlusten mit unterschiedlichen Alarmsignalen warnen soll. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.