Fast alle maßgeblichen Motorradreifenhersteller bei der IMOT dabei

,

Wenn nach der letztjährigen Jubiläumsausgabe die Internationale Motorradmesse (IMOT) vom 15. bis zum 17. Februar ihre Pforten zum nunmehr bereits 26. Mal öffnet, dann ist auch die Motorradreifenbranche wieder in München dabei. Zwar sind die in dem Geschäftsbereich aktiven Hersteller zahlreich bei der viertägigen Veranstaltung in der bayrischen Landeshauptstadt vertreten, aber gleichwohl nicht komplett. Laut dem aktuellen Ausstellerverzeichnis wird die Marke Avon Tyres aus dem Cooper-Konzern ebenso vor Ort sein wie Bridgestone, Continental, die Schwestermarken Metzeler und Pirelli, Michelin sowie das Reifenwerk Heindenau. Auf der „Vermisstenliste“ stehen demgegenüber solche Namen wie Dunlop oder auch Mitas. Dafür aber ist der Internetreifenhändler Delticom mit seinem B2C-Shop MotorradreifenOnline bei der IMOT wieder mit dabei. Unabhängig vom Blick allein durch die „Reifenbrille“ werden demnach alles in allem rund 300 Aussteller zu der Messe erwartet, die Zweiradfans über ihre neuesten Maschinen und Angebote informieren. „Auf der IMOT geben wir den Besuchern einen echten Rundumüberblick über das ganze Spektrum inklusive Zubehör, Bekleidung und maßgeschneiderten Reiseangeboten“, sagt Petra Zahradka, die seit Sommer vergangenen Jahres anstelle von Lixi Laufer gemeinsam mit Tilman Schäfer die IMOT Messe und Veranstaltungs GmbH als Geschäftsführerin leitet. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.