Automechanika-Kalender für 2019 erschienen

, ,

Für 2019 hat die Messe Frankfurt erneut einen Automechanika-Kalender aufgelegt. Das vierte Mal in Folge wurde dazu mit dem Künstler und Fotografen Rafael Neff zusammengearbeitet, wobei das so entstandene Werk in limitierter Auflage die Vielfalt und Kreativität des Automotive-Aftermarkets widerspiegeln soll. Zumal es Zukunftsvisionen der Branche aufgreift und sie dieses Mal in Form spektakulärer Fahrzeuge inszeniert. Deren Design mutet mal nostalgisch, mal futuristisch an, wobei die Bilder immer mit Produkten von Key-Playern der Automechanika komponiert wurden. Jedes Motiv besteht demnach aus Hunderten Fahrzeugteilen von 23 teilnehmenden Unternehmen (darunter unter anderem BBS, Bilstein, Conti, Hazet, MAHA, RUD, Schaeffler, Würth oder ZF Friedrichshafen), die fotografiert und digital zusammengefügt wurden: Hebebühnen verschmelzen zu Brücken, Filter zu Wolkenkratzern und Reifen zu Hügellandschaften. Sogar Wolken, Sand und Wasser sind aus Lack, Glanzwatte oder Ölbinder gemacht. Einen Blick auf die so entstandenen Motive können Interessierte unter www.automechanika.com/kalender werfen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.