Stimmung im Kfz-Gewerbe beim Service hui, aber beim Fahrzeughandel pfui

,

Im aktuellen Geschäftsklimaindex des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) spiegeln sich vor allem die anhaltenden Diskussionen um Abgasemissionen und hier vor allem solchen von Dieselfahrzeugen wider. Denn mit 102,2 Punkten soll der Indexwert über alle drei Geschäftsbereiche – Neuwagengeschäft, Gebrauchtwagen, Service – den niedrigsten Stand der Vergleichsquartale seit 2015 erreicht haben. Ein Fünftel (21,3 Prozent) der befragten Betriebe habe die aktuelle Lage zusammenfassend als „schlecht“ bezeichnet, während der entsprechende Wert ein Jahr zuvor bei nur 11,1 Prozent gelegen habe, heißt es weiter. Noch negativere Quoten werden bei getrennter Betrachtung des Neu- bzw. Gebrauchtwagengeschäftes berichtet, das knapp 30 Prozent (Vorjahr: 18,6 Prozent) respektive ein Drittel (Vorjahr: 12,3 Prozent) der Händler als „schlecht“ ansieht. Positiver Ausreißer ist demnach allein der Service: Mit Blick hierauf sollen lediglich 2,1 Prozent der Befragten über eine schlechte Werkstattauslastung geklagt haben, während sie andererseits von zwei Drittel als „gut“ und von knapp einem Drittel als „befriedigend“ angesehen wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.