Tag: Alexis | Garcin

Dr. Schubert wird Euromaster-Geschäftsführer für Deutschland/Österreich

Montag, 21. März 2011 | 0 Kommentare

Dr. Matthias Schubert übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni dieses Jahres die Geschäftsführung von Euromaster Deutschland und Österreich. Er ist seit 2005 für die Michelin-Gruppe in verschiedenen Leitungspositionen im In- und Ausland in Marketing und Vertrieb tätig. Seit März 2010 zeichnet er als Direktor für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Supply Chain in Deutschland und Österreich verantwortlich. Der 37-jährige Schubert – verheiratet und Vater von drei Kindern – tritt damit die Nachfolge von Alexis Garcin an, der neue strategische Aufgaben innerhalb der Michelin-Gruppe übernimmt: Am Unternehmensstammsitz in Clermont-Ferrand (Frankreich) wird er zukünftig den Bereich Marketing Nutzfahrzeugreifen weltweit verantworten.

Lesen Sie hier mehr

Zahl der Euromaster-Franchisepartner wächst

Donnerstag, 17. März 2011 | 0 Kommentare

Dank sechs neuer Franchisepartner wächst das bundesweite Netz von Euromaster-Servicecentern weiter. “Wir freuen uns über die sehr positive Resonanz auf unser Franchiseangebot und heißen unsere neuen Partner – Reifen Fuchs in Aglasterhausen, Reifenservice Enggruber in Gangkofen, Reifenservice Relypark in Michelstadt/Odenwald, Reifen Mittag in Borna, Elbers in Stadtlohn und CarWorks in Esslingen – in unserem Netzwerk willkommen”, erklärt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. Weitere Betriebe sollen noch vor der Frühjahrssaison eröffnen. Durch die “sehr positiven Reaktionen auf unser Angebot, sind wir in der Akquise schon weiter als geplant”, erklärt der für den Netzwerkausbau in Deutschland und Österreich verantwortliche Franz Häring. Zudem befinde man sich mit einer Vielzahl von Interessenten in intensiven Gesprächen. Die bereits gewonnenen Händler entsprächen den hohen Ansprüchen und Standards von Euromaster und bieten nach Unternehmensangaben die gleichen Produkte und Dienstleistungen rund um Reifen, Räder und Fahrzeuge an wie die anderen Mitglieder der zu Michelin gehörenden Handelskette. Die Gesamtzahl der Euromaster-Servicecenter ist demnach inzwischen auf insgesamt 324 im deutschen Markt gewachsen – eine Standortübersicht ist unter www.euromaster.de im Internet zu finden.

Lesen Sie hier mehr

Jetzt auch in Österreich Euromaster-Fanchisesystem am Start

Freitag, 11. Februar 2011 | 0 Kommentare

Die Michelin-Handelskette Euromaster will ihre Expansion weiter vorantreiben und startet daher jetzt auch in Österreich ein Franchisesystem. Erste Reifenhändler sollen bereits Interesse an einer Zusammenarbeit gezeigt haben. “Wir möchten Marktanteile gewinnen und unsere Position als Nummer eins in Europa weiter stärken”, erklärt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. “Mit dem Ausbau des Servicenetzes können wir zudem Kundenwünsche besser erfüllen”, meint er. In Deutschland hat der Aufbau des Franchisenetzes bereits im Frühjahr 2010 begonnen und sei durchgängig auf positive Resonanz gestoßen: Von den bisher akquirierten Partnern haben demnach fünf bereits ihre Betriebe auf Euromaster umgestaltet – weitere sollen in Kürze folgen. Neben den üblichen Komponenten eines Vertriebskonzeptes basiert das Franchisesystem der Handelskette vor allem auf drei Faktoren: Genannt werden in diesem Zusammenhang eine intensive und qualitative Betreuung, der Zugang zu Flotten- und Leasingkunden sowie als innovativ bezeichnete Marketingkonzepte. “Die intensive Betreuung wird durch Vertriebsexperten sichergestellt, zu deren Aufgabe beispielsweise die Analyse und Bewertung der Betriebsabläufe in Verkauf und Werkstatt gehört. Ziel ist es, bisher ungenutzte Potenziale auszuschöpfen, hohe Qualitätsstandards zu sichern und damit einen monetären Mehrwert zu erzielen”, heißt es dazu vonseiten des Unternehmens. Hierfür stünden Benchmarks aus allen Bereichen von mehr als 1.700 Servicecentern in Europa zur Verfügung. Über den Zugang zu Flotten- und Leasingkunden sollen die Franchisepartner nicht nur eine Absatzsteigerung an Reifen und Dienstleistungen erzielen können, sondern er ermögliche ihnen außerdem noch eine größere Nachfrage im Bereich Autoservice. Gleichzeitig würden die Franchisepartner vom “hohen Bekanntheitsgrad der Marke Euromaster in Österreich und Europa, vom attraktiven Corporate Design sowie von den innovativen und aufmerksamkeitsstarken Marketingkonzepten” profitieren können. “Wir blicken mit vollem Optimismus auf die Zukunft und werden ab sofort den Partnern unser Know-how zur Verfügung stellen. So können wir gemeinsam unseren Erfolg sicherstellen”, so Garcin. cm.

Lesen Sie hier mehr

Reifen Waldmüller wird zweiter Euromaster-Franchisepartner

Donnerstag, 30. September 2010 | 0 Kommentare

Mit dem Kfz-Betrieb Reifen Waldmüller im Denkendorfer Ortsteil Zandt hat Euromaster nach Hammes Reifen- und Autoservice e.K. im rheinlandpfälzischen Kaisersesch einen zweiten Franchisepartner gewonnen. Seit dem 1. September erweitert das Unternehmen das bundesweite Servicenetz der zum Michelin-Konzern gehörenden Handelskette. “Das Team von Ludwig Waldmüller ist eine optimale Verstärkung für das Euromaster-Servicenetz in Süddeutschland”, meint Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. Abgesehen von den nun zwei Franchisepartnern gehören alle anderen der bis dato über 300 Servicecenter in Deutschland zu 100 Prozent der Euromaster GmbH, die in diesem Jahr damit begonnen hat, ihr Netzwerk zusätzlich über das Franchisemodell zu erweitern. Das heißt: Franchisepartner führen ihren Betrieb unter dem Markenauftritt von Euromaster als eigenständige Unternehmer weiter, sollen allerdings ebenso von der Zusammenarbeit profitieren etwa durch den Zugang zu einer Vielzahl von Flotten- und Leasingkunden, die Unterstützung bei Analyse bzw. Bewertung der Betriebsabläufe in Verkauf und Werkstatt oder die als innovativ und aufmerksamkeitsstark beschriebenen Euromaster-Marketingkonzepte.

Lesen Sie hier mehr

Erster deutscher Euromaster-Franchisepartner am Start

Freitag, 13. August 2010 | 0 Kommentare

Das Familienunternehmen Hammes Reifen- und Autoservice e.K. im rheinlandpfälzischen Kaisersesch tritt seit 1. August 2010 als erster deutscher Euromaster-Franchisepartner im Markt auf. Das erst in diesem Jahr vorgestellte Franchisekonzept wird bei der zum Michelin-Konzern gehörenden Handelskette unter anderem als Mittel zur weiteren Expansion gesehen: Gehörten die bundesweit über 300 Servicecenter hierzulande bis dato zu 100 Prozent der Euromaster GmbH, so soll das Servicenetz nunmehr mithilfe zusätzlicher Franchisepartner, die ihren Betrieb unter dem Markenauftritt der Kette als eigenständige Unternehmer führen, weiter ausgebaut werden. “Wir haben mit Familie Hammes einen Partner gefunden, der in jeder Hinsicht zu Euromaster und unseren hohen Ansprüchen passt”, erklärt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. Der Hammes-Betrieb in der August-Horch-Straße 2 sei dazu an die aktuellen Euromaster-Standards angepasst worden. Das Servicecenter bietet demnach das komplette Leistungsspektrum für Pkw, Lkw, Ackerschlepper sowie Industrie- und Erdbewegungsmaschinen. “Dank der professionellen Betreuung durch Euromaster können wir uns künftig noch besser um unsere Kunden kümmern”, sagt Otmar Hammes, Inhaber und Leiter des Euromaster-Servicecenters.

Lesen Sie hier mehr

Beim Franchisekonzept von Euromaster soll der Partner im Zentrum stehen

Beim Franchisekonzept von Euromaster soll der Partner im Zentrum stehen

Freitag, 28. Mai 2010 | 0 Kommentare

Euromaster, unter dessen Schriftzug und Logo hierzulande die Selbstverpflichtung “Reifen brauchen Experten” prangt, hat europaweit derzeit mehr als 1.600, in deutschen Landen mehr als 320 eigene Einzelhandelsniederlassungen. Auch mit dem Franchising ist die hundertprozentige Tochter des Michelin-Konzerns über die Mutter vertraut, die beispielsweise seit etwa zehn Jahren ein Partnersystem in Spanien führt, bei dem aktuell ca. 200 unternehmerisch unabhängige Reifenhändler vom Know-how der Gruppe profitieren. Auch im Heimatland des Konzerns Frankreich existiert ein Franchiseangebot, in Deutschland bis vor Kurzem nicht. Und das hat zuallererst historische Ursachen, liegt aber auch darin begründet, dass es förmlich Michelin-typisch erscheint, den Dingen erst einmal auf den Grund zu gehen, analytisch vorzugehen und schließlich dem Markt ein fertiges Franchisekonzept vorzulegen – das dann vor Ort an die Bedürfnisse des jeweiligen Partners angepasst wird – wie es dieser Tage geschieht. Die ersten Reifenfachhändler haben sich davon überzeugen lassen und entsprechende Verträge unterschrieben, weitere werden angesprochen oder können ihrerseits ihr Interesse bekunden. Das Motto dieser Annäherung: “Franchise für Experten”. .

Lesen Sie hier mehr

Euromaster präsentiert Franchisekonzept auf der „Reifen 2010“

Montag, 26. April 2010 | 0 Kommentare

Euromaster präsentiert sich auf der 26. Internationalen Reifenmesse “Reifen 2010” in Essen auf dem Michelin-Konzernstand (Halle 3, Stand 219) im Look eines typischen Servicecenters und gewährt dem Besucher über eine Videopräsentation, ein Aluräder-Beratungsterminal und vieles mehr Einblicke in die Welt des Reifen-Räder-Dienstleisters. Gleichzeitig bietet der Stand die Möglichkeit für intensive Gespräche in ruhiger Atmosphäre. Denn unter dem Motto “Franchise für Experten – die Nummer 1 öffnet sich für Ihren Erfolg!” suchen wird der Dialog mit Fachleuten und potenziellen neuen Partnern gesucht: “Wir setzen unsere Expansionsstrategie konsequent fort und wollen mit neuen Partnern unsere Position als Nummer 1 in Europa weiter stärken”, erklärt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. Durch die Zusammenarbeit mit kompetenten Franchisepartnern will der Dienstleister das eigene Servicenetz weiter ausbauen, um Kundenwünsche zukünftig noch besser erfüllen zu können. Außerdem zeigen die Reifenexperten während der Messe das gesamte Produkt- und Servicespektrum des Unternehmens.

Lesen Sie hier mehr

Euromaster setzt bei Expansion auf neues Franchisesystem

Euromaster setzt bei Expansion auf neues Franchisesystem

Dienstag, 8. Dezember 2009 | 0 Kommentare

Euromaster will in Deutschland jetzt ein Franchisesystem aufbauen und damit seine Expansionsstrategie fortsetzen. Zahlreiche Reifenhändler zeigten bereits Interesse an einer Zusammenarbeit, heißt es dazu in einer Veröffentlichung. “Wir möchten Marktanteile gewinnen und unsere Position als Nummer eins in Europa weiter stärken”, erklärt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich. “Mit dem Ausbau des Servicenetzes können wir zudem Kundenwünsche besser erfüllen”. In Frankreich, Italien, Polen und Tschechien hatte der Aufbau des Franchisenetzes bereits im Sommer 2009 begonnen und habe bisher durchgängig positive Resonanz beim Kunden hervorgerufen, heißt es dazu weiter. “Neben den üblichen Komponenten eines Vertriebskonzeptes basiert das Euromaster-Franchisesystem auf drei Erfolgsfaktoren: Intensive und qualitative Betreuung, erstklassiger Zugang zu Flotten- und Leasingkunden sowie innovative Marketingkonzepte.

Lesen Sie hier mehr

Expansion von Euromaster wird in Österreich vorangetrieben

Montag, 31. August 2009 | 0 Kommentare

Die Michelin-Handelskette Euromaster hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem regionalen Reifenhändler Reifen Jais aus Tirol (Österreich) getroffen und sieht darin die Fortsetzung der eigenen Expansionsstrategie in der Alpenrepublik. Reifen Jais besteht seit 1992 und begann ursprünglich als mobiler Reifendienst spezialisiert auf Lkw- und Baumaschinenreifen. Das von Johannes Jais und seinem Sohn Martin geführte Unternehmen eröffnete 1995 den ersten Betrieb in Innsbruck, dem 1996 ein weiterer in Landeck folgte – 2006 übersiedelte die Firma dann von Innsbruck in ein neu errichtetes Reifencenter nach Völs bei Innsbruck und gilt inzwischen als Vollsortimenter, der angefangen beim Karrenreifen über Pkw- und Lkw-Reifen bis hin zu Industrie-, Landwirtschafts- und Erdbewegungsmaschinenreifen alle Marktsegmente abdeckt und sich in Sachen Service auf die Reparatur und die Kunststofffüllung von Reifen aller Art spezialisiert hat. Aufgrund des Standorts von Reifen Jais wird zukünftig auch das Euromaster-Servicecenter in Innsbruck/Neu-Rum unter der Bezeichnung “Reifen Jais – Partnerbetrieb von Euromaster” firmieren. Abgesehen davon ist darüber hinaus das Servicecenter in Graz in neue Räumlichkeiten umgezogen, um den Kunden “einen modernen umfassenden Service rund um den Reifen und das Auto” bieten können. “Dies war ein notwendiger Schritt nach vorne, zum einen um den ständig wachsenden Wünschen unserer Kunden in bestmöglicher Weise nachzukommen, zum anderen um unsere Geschäftsfelder durch die deutlich großzügigeren Räumlichkeiten weiter ausbauen”, sagt Alexis Garcin, Geschäftsführer von Euromaster Deutschland und Österreich.

Lesen Sie hier mehr

Durch Brose-Übernahme sieben neue Servicecenter für Euromaster

Montag, 7. Juli 2008 | 0 Kommentare

Euromaster hat sich weiteres Wachstum auf die Fahnen geschrieben und will deshalb die Brose-Gruppe (Bonn) übernehmen. Durch den Zukauf, der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes steht, erweitert die zu Michelin gehörende Handelskette ihr Filialnetz in der Bonner Region um sieben zusätzliche Servicecenter. „Nach der erfolgreichen Integration von Viborg im Jahr 2004 und der Übernahme der 17 Filialen der W. Busch GmbH & Co. KG im Jahre 2005 ist die Integration der Brose-Gruppe ein deutliches Signal unseres Unternehmens, auch zukünftig in den Standort Deutschland zu investieren und weiter zu wachsen“, so Dieter von Aspern, der erst kürzlich von Alexis Garcin als Geschäftsführer der Euromaster GmbH abgelöst wurde..

Lesen Sie hier mehr