Beitrag Fullsize Banner NRZ

Moto2/Moto3 weitere drei Jahre mit Dunlop als exklusivem Reifenpartner

, ,

Als Dunlop Anfang 2015 bekannt gab, auch weiterhin im Moto2- und Moto3-Klassement des Motorrad-Grand-Prix als Reifenausrüster zu fungieren, hatte man zwar nichts Genaues zur Vertragslaufzeit gesagt, doch legt man sich im Motorsport diesbezüglich üblicherweise ja für drei Jahre fest. Dazu passt, dass die Marke aus dem Goodyear-Konzern jetzt verlautbaren lässt, die entsprechende exklusive Zusammenarbeit mit Dorna Sports mit Blick auf die Saisons 2018 bis einschließlich 2020 verlängert zu haben.

Der Ausrichter dieser beiden Serien vermarktet auch die höchste Rennklasse MotoGP, bei der bekanntlich Michelin als alleiniger Reifenausrüster zum Zuge kommt. In den Klassen Moto2 und Moto3 die 2010 respektive 2012 aus den ehemaligen 250-cm³- bzw. 125-cm³-Klassements im Motorrad-Grand-Prix hervorgingen und in denen dieses Jahr zusammengenommen nicht weniger als 86 Fahrer 18 verschiedener Nationen an den Start gegangen sind, fungiert aber Dunlop seit Anbeginn als Partner. „Es ist uns eine Ehre, Dunlop zu unseren langjährigen Partnern im Motorrad-Grand-Prix zu zählen. Reifen sind einer der Eckpfeiler eines wahrhaft weltweiten Wettbewerbs, und Dunlop ist der perfekte Kollaborateur für die Moto2 und Moto3, die beide Rennsport vom Feinsten bieten“, sieht Pau Serracanta, Managing Director Commercial Area bei Dorna Sports, die Verlängerung der Zusammenarbeit insofern als Grund zum Feiern für alle Beteiligten.

„Wie sind stolz, unsere langjährige erfolgreiche Kooperation mit Dorna in Sachen Moto2 und Moto3 fortzusetzen. Wir bemühen uns stetig, die Entwicklung voranzutreiben und neue Technologien in den Sport einzubringen“, sagt Xavier Fraipont, Geschäftsführer Motorrad und Motorsport bei Dunlop mit Zuständigkeit für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika), mit Blick beispielsweise auf eine gerade erst für die Moto2 vorgestellte neue Reifenspezifikation. „Topmotorradrennsport ermöglicht uns, neue Konstruktionen und Laufflächenmischungen zu testen. Diese Erfahrungen lassen wir dann in preisgekrönte Reifen wie etwa den Dunlop ‚SportSmart² Max‘ und den neuen ‚SportSmart TT‘ einfließen“, ergänzt er. Anlässlich der Vertragsverlängerung mit Dorna Sports hat Dunlop zugleich bestätigt, auch seinen sogenannten „#ForeverForward Award”, den sich dieses Jahr Andrea Migno sichern konnte, nächste Saison ebenfalls wieder ausschreiben zu wollen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.