Goubert verlässt Michelin und wird Executive Director der Moto-E-WM

Montag, 13. November 2017 | 0 Kommentare
 
Nach 28 Jahren in Diensten von Michelin kehrt Nicolas Goubert dem Reifenhersteller den Rücken, um an Februar 2018 bei Dorna Sports als Executive Director der Moto-E zu fungieren
Nach 28 Jahren in Diensten von Michelin kehrt Nicolas Goubert dem Reifenhersteller den Rücken, um an Februar 2018 bei Dorna Sports als Executive Director der Moto-E zu fungieren

Als Veranstalter des Motorrad-Grand-Prix hat Dorna Sports bekannt gegeben, Nicolas Goubert als Executive Director der neuen Weltmeisterschaftsserie Moto-E verpflichtet zu haben. Das ist gleichbedeutend damit, dass der Franzose nach 28 Jahren in Diensten von Michelin dem Reifenhersteller den Rücken kehrt, wo er bis dato als technischer Direktor für dessen Motorsportaktivitäten inklusive der Präsenz bei der MotoGP verantwortlich zeichnet. „Goubert kam eine Schlüsselrolle hinsichtlich der Stärkung der Beziehungen zwischen Dorna Sports und Michelin als offiziellem Ausrüster der höchsten Rennklasse zu, was sich auch in der kürzlichen Verlängerung des MotoGP-Engagements der französischen Marke bis Ende 2023 widerspiegelt“, so sein ab Februar 2018 neuer Arbeitgeber. Im Moto-E-Klassement sollen analog zu dem, was die Formel E auf vier Rädern ist, zusätzlich zu den Maschinen mit herkömmlichem Verbrennungsmotor in den Klassen MotoGP, Moto2 und Moto 3 zukünftig auch Motorräder mit elektrischem Antrieb gegeneinander antreten. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *