Umsatz-/Gewinnplus sowohl für Alcoa als auch Arconic

,

Was bis dahin überwiegend mehr oder weniger allein unter dem Namen Alcoa bekannt war, marschiert seit Herbst vergangenen Jahres nun getrennt nach Alcoa Corporation und Arconic Inc. Dabei sind in ersterem Unternehmen die Aktivitäten in Sachen der Rohstoffe Bauxit/Aluminium bzw. in Bezug auf Aluminiumprodukte gebündelt, während sich das andere um die Folgeprodukte wie etwa auch Räder kümmert. Beide Sparten haben jetzt ihre Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt und hier wie dort wird von Zuwächsen beim Umsatz und beim Gewinn berichtet.

Alcoa hat demnach seinen Umsatz um 24,7 Prozent gegenüber denselben drei Monaten 2016 steigern können auf jetzt knapp 2,7 Milliarden US-Dollar (gut 2,4 Milliarden Euro). Das EBITDA verdreifachte sich sogar auf jetzt 533 Millionen US-Dollar (knapp 490 Millionen Euro). Das Unternehmen kann nunmehr zudem einen Nettogewinn von 225 Millionen US-Dollar (206 Millionen Euro) ausweisen, nachdem vor Jahresfrist noch ein Verlust in annähernd gleicher Größenordnung gemeldet wurde. Die Arconic Inc., in der das Geschäft mit Rädern der Marke Alcoa Wheels seine neue Heimat gefunden hat, berichtet ebenfalls einen Umsatzzuwachs. Die Verkaufserlöse sollen sich von Januar bis März auf 3,2 Milliarden US-Dollar (gut 2,9 Milliarden Euro) aufsummiert haben und damit um 4,5 Prozent über denen des ersten Quartals 2016 liegen. Mit Blick auf das EBITDA wird von einem Plus in Höhe von elf Prozent auf 485 Millionen US-Dollar (rund 445 Millionen Euro) gesprochen.

Unterdessen hat Arconic übrigens seine eigentlich für den 16. Mai angesetzte Jahreshauptversammlung auf „Ende Mai“ – Genaueres dazu soll später bekannt gegeben werden – verschoben in der Hoffnung, dass bis dahin das Gerangel mit der Elliott Management Corporation rund um die (Neu-)Besetzung des Arconic-Boards nach dem Ausscheiden Klaus Kleinfelds ein Ende gefunden haben könnte. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.