RDKS-Schulungen für Fortgeschrittene

Dienstag, 22. März 2016 | 0 Kommentare
 
Die Firma Auswuchtwelt soll eines der ersten europäischen Unternehmen sein, die einen sogenannten Demokoffer von Huf erhalten hat, mit dem – so Auswuchtwelt-Schulungsleiter Thomas Zink – selbst komplizierte Vorgänge wie etwa rund um das Anlernen von RDKS-Sensoren fachgerecht demonstriert werden können
Die Firma Auswuchtwelt soll eines der ersten europäischen Unternehmen sein, die einen sogenannten Demokoffer von Huf erhalten hat, mit dem – so Auswuchtwelt-Schulungsleiter Thomas Zink – selbst komplizierte Vorgänge wie etwa rund um das Anlernen von RDKS-Sensoren fachgerecht demonstriert werden können

Zusätzlich zu ihren „normalen“ Schulungen in Sachen Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) bietet die Auswuchtwelt Ltd. & Co. KG nun auch Kurse für Fortgeschrittene in ihrem Trainingszentrum am Firmensitz in Gomaringen an. Die sogenannten RDKS-Expertenschulungen sind für den 30. August und den 5. Oktober dieses Jahres angesetzt, wobei Auswuchtwelt-Schulungsleiter Thomas Zink bei dieser praxisnahen Fortbildung durch Udo Ginsterblum unterstützt wird. Letzterer ist beim Sensorhersteller Huf zuständig für die Schulungen in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und wird gemeinsam Zink in Sachen RDKS bereits erfahrenen Teilnehmern „weitere wichtige Details zum Thema“ vermitteln. Das soll Informationen zu den unterschiedlichen am Markt erhältlichen Sensoren ebenso beinhalten wie dabei das Spektrum angefangen bei Diagnosetools über die Erkennung- und Programmierung von Sensoren bis hin zur Radmontage und dem Auswuchten der Fahrzeugräder abdecken werde. „Nur wenn der gesamte Prozess eines Reifenwechsels mit RDKS praktisch bis ins Detail dargestellt werden kann, wird die Schulung den entsprechenden Stellenwert erreichen. Deshalb werden wir in Kürze noch ein Demonstrationsfahrzeugmodell hier einsetzen, um den kompletten Ablauf darstellen zu können“, erklärt Ginsterblum. Anmeldungen für die RDKS-Expertenschulungen bei Nennung des Firmennamens, der Kontaktdaten und der Anzahl der Teilnehmer nehmen die Gomaringer bzw. Thomas Zink ab sofort unter der E-Mail-Adresse thomas.zink@auswuchtwelt.de oder unter der Faxnummer 07802/7040887 entgegen – die Mindestteilnehmerzahl je Workshop liegt bei vier Personen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *