Beiträge

Global Rubber Industries übernimmt Klumpenaar Industriebanden in den Niederlanden

Global Rubber Industries (GRI) setzt weiter auch auf Wachstum durch Akquisitionen. Nach Übernahmen in den USA, Australien, Spanien und dem Baltikum hat der Industriereifenhersteller aus Sri Lanka nun den Großhändler und Dienstleister Klumpenaar Industriebanden übernommen. Herman Klumpenaar hat …

GRI stellt neuen Green XLR Earth 65+ mit „virtueller“ Mittelrippe auf SIMA vor

Nachdem Global Rubber Industries mit seiner neuen Produktreihe Green XLR Earth vor wenigen Wochen in den USA Weltpremiere feiern konnte, ist der Reifen dieser Tage in 24 Zoll auch erstmals in Europa zu sehen, und zwar auf …

GRI führt mit Green XLR Earth „umweltfreundlichsten“ Landwirtschaftsreifen der Welt ein

Global Rubber Industries (GRI) führt mit Green XLR Earth eine neue Reihe an Radialreifen für die Landwirtschaft ein und sieht darin „einen der umweltfreundlichsten Reifen der Welt.“ Wie der Hersteller aus Sri Lanka dazu in einer Mitteilung erklärt, …

Dem Industriereifenmarkt geht es „traditionell“ gut – Aber auch in Pandemiezeiten?

,

Es ist das Glück der Spezialreifenmärkte; je spezieller sie sind, je unanfälliger scheinen sie selbst auf größte globale Verwerfungen zu reagieren. Dies lässt sie derzeit explizit und exemplarisch am deutschen und auch am europäischen Markt für Industriereifen ablesen. …

Trotz Unruhen im Land: GRI-Reifenlieferungen aus Sri Lanka nicht beeinträchtigt

,
„Wir haben offene und ehrliche Gespräche mit unseren Kunden geführt, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und unsere Integrität schätzen“, sagt GRIs Managing Director Prabhash Subasinghe mit Blick auf die jüngsten Unruhen im Heimatland des Reifenherstellers (Bild: GRI)

Zuletzt ist es Unruhen in Sri Lanka gekommen aufgrund der Unzufriedenheit von Teilen der Bevölkerung mit ihrer Regierung angesichts einer schlechten Wirtschaftslage verbunden mit Energieknappheit bis hin zu Stromausfällen. Ungeachtet dessen versichert der dort beheimatete Reifenhersteller GRI (Global …

GRI will 2022 IF-/VF-Reifen in Europa einführen

Global Rubber Industries (GRI) ist mittlerweile in den meisten europäischen Schlüsselmärkten wie Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, Finnland, Italien, Griechenland sowie in Großbritannien und Irland vertreten. Im Jahr 2021 gründete GRI ein eigenes Unternehmen in Deutschland, um den deutschen …

Global Rubber Industries kauft weiter im Baltikum zu

Global Rubber Industries (GRI) verstärkt noch einmal seine Präsenz im Baltikum. Wie der Hersteller aus Sri Lanka miteilt, habe man kürzlich den OTR-Reifenspezialisten Protyre mit Hauptsitz in Estland übernommen. Erst 2019 hatte GRI das ebenfalls aus Estland stammende

Neue Mischanlage von GRI soll nach Verzögerungen 2022 endgültig fertig werden

Die Fertigstellung der neuen Mischanlage von GRI in Sri Lanka macht Fortschritte. Zwei der sechs geplanten Mischlinien seien bereits in Betrieb. 25 Millionen US-Dollar investiere das Unternehmen, um nach Fertigstellung rund 200 Tonnen pro Tag produzieren zu können.…

Ultimate Green XT: GRI bringt neuen Staplerreifen auf den Markt

Global Rubber Industries (GRI) will mit der Einführung des „Ultimate Green XT“ sein Engagement für den Schutz des Planeten bekräftigen. Der Staplerreifen bestehe zu 42,8 Prozent aus nachhaltigen Materialien. Der Reifenhersteller spricht von reinem Naturkautschuk, Kieselsäure, recyceltem Ruß …

Teemu Tirronen jetzt General Manager bei GRI

,

Seit April 2021 ist Teemu Tirronen General Manager – Germany von Global Rubber Industries (GRI). Zuvor war der Finne seit 2006 Jahre bei Nokian Tyres beschäftigt, zuletzt seit 2017 als Managing Director bei der Nokian Tyres GmbH in …