„Girls-on-Track“-Programm der FIA mit Hankook-Unterstützung

,
„Das Hankook-Team möchte dem Nachwuchs im Rahmen des Formel-E-Engagements einen spannenden Einblick in den Backstage-Bereich des Motorsports geben“, erklärt Manfred Sandbichler, Hankook-Motorsportdirektor Europa (Bild: NRZ/Christian Marx)

Hankook wird Presenting Partner der FIA-Initiative „Girls on Track“ und bietet das Programm im kommenden Jahr bei den Läufen in Mexiko-Stadt, Diriyah, São Paulo und Jakarta der von dem Hersteller exklusiv mit Reifen ausgerüsteten Formel-E-Serie an. Es bietet Mädchen und junge Frauen im Alter von zwölf bis 18 Jahren im Rahmen von Workshops Einblicke hinter die Kulissen des Motorsports, wobei der Fokus auf Bildung, Gesprächen über Karriereplanung und dem Sammeln praktischer Erfahrungen liegen soll. Zusätzlich zu den rund 100 Teilnehmerinnen an den Rennstrecken der vier Städte wird das Programm zum ersten Mal auch Onlinesitzungen anbieten, um Mädchen auf der ganzen Welt Zugang zu den Erfahrungen weiblicher Führungskräfte aus der gesamten Meisterschaft – einschließlich der Teams und Partner – bieten zu können. cm

In den bisherigen fünf Jahren soll „Girls on Track“ fast 1.800 Mädchen bei elf Formel-E-Rennen an sechs verschiedenen Rennstandorten empfangen haben, wo sie an Karrieregesprächen, Kartrennen und Medienworkshops teilnahmen (Bild: Hankook)

In den bisherigen fünf Jahren soll „Girls on Track“ fast 1.800 Mädchen bei elf Formel-E-Rennen an sechs verschiedenen Rennstandorten empfangen haben, wo sie an Karrieregesprächen, Kartrennen und Medienworkshops teilnahmen (Bild: Hankook)

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert