Bridgestone investiert 550 Millionen Euro in Lkw-/Busreifenwerk

,

Bridgestone investiert weit über eine halbe Milliarde Euro in die „erhebliche Erweiterung und Modernisierung“ seiner Lkw- und Busreifenfabrik in Morrison, Warren County (Tennessee/USA). Wie der Hersteller dazu mitteilt, sollen die Arbeiten an der vor 32 Jahren eingeweihten Fabrik, die aufgrund ihrer Produktivität im Unternehmen als Flagschifffabrik gilt, noch vor dem Ende dieses Jahres beginnen und planmäßig bis Mai 2024 abgeschlossen sein. Durch das geplante 550-Millionen-Dollar-Investment (551 Millionen Euro) soll das Werksgelände um knapp 80.000 Quadratmeter erweitert und die Mitarbeiterzahl vor Ort um 380 auf dann knapp 1.400 erweitert werden, heißt es dazu in einer Mitteilung von Bridgestone Americas. Der Hersteller investiert dabei aber auch in einige neue Technologien, die das Werk auf zukünftiges Wachstum ausrichten sollen.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Summen in die Erweiterung seines Nordamerika-Geschäfts. Nachdem der Hersteller erst kürzlich die Erweiterung seiner Lkw- und Busreifenfabrik in Morrison, Warren County (Tennessee/USA) für mehr als eine halbe Milliarde Euro angekündigt hatte, folgt nun eine entsprechende […]

  2. […] Doppelkontinent for. Nachdem der Hersteller erst kürzlich mitgeteilt hatte, man werde rund 550 Millionen Euro in die „erhebliche Erweiterung und Modernisierung“ seiner Lkw- und Busreifenf…, Warren County (Tennessee/USA) investieren, gefolgt von 42 Millionen Euro für die Ausweitung der […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert