Weitere VW-/Audi-Freigaben für Nexen-Reifen

,
Audis neue A6-Generation wird ab Werk mit Nexens „Winguard Sport 2“ ausgerüstet (Bild: Nexen Tire)

Hierzulande wird dieses Volkswagen Modell zwar schon länger nicht mehr angeboten, weil die Jetta genannte Stufenheckvariante des Golf selbst nach einer Umbenennung in Vento (dritte Generation) und Bora (vierte Generation) wohl nicht die vom Hersteller angestrebten Verkaufszahlen erreichte, doch in anderen Märkten und vor allem in Nordamerika ist es weiterhin erhältlich. Da der Jetta in den USA gar als meistverkauftes Volkswagen-Modell gilt, gibt es ihn dort mittlerweile schon in der siebten Auflage. In Sachen Reifenerstausrüstung hat sich der Autohersteller dabei – wie schon bei der Vorgängergeneration des Fahrzeuges – für Nexen Tire als Partner entschieden, der eigenen Worten zufolge dafür sein „N’Fera AU7“ genanntes Profil in den Dimensionen 205/60 R16 92H und 205/55 R17 91H ans Band liefert. Darüber hinaus kann der koreanische Reifenhersteller aktuell aber noch einen weiteren OE-Erfolg verbuchen. Demnach hat Nexen – wie für zuletzt etwa schon dessen A3 – nunmehr auch für Audis neue und damit achte A6-Generation eine Freigabe erhalten, wobei es sich nach Unternehmensangaben in diesem Fall um eine für das Winterprofil „Winguard Sport 2“ in der Dimension 225/60 R17 99H handeln soll. cm

Auch Volkswagens im nordamerikanischen Markt weiterhin angebotener Jetta rollt mit Nexen-Reifen vom Band: auf dem „N’Fera AU7“ genannten Profil (Bild: Nexen Tire)

Auch Volkswagens im nordamerikanischen Markt weiterhin angebotener Jetta rollt mit Nexen-Reifen vom Band: auf dem „N’Fera AU7“ genannten Profil (Bild: Nexen Tire)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.