AutoZum-Veranstalter erläutern Messeabsage: „Dem Anliegen der Branche nachgekommen“

Wie die NEUE REIFENZEITUNG bereits Ende vergangener Woche vorab berichtet hatte, soll die eigentlich für diesen März geplante AutoZum ins kommende Jahr verlegt werden. Nun haben sich die Veranstalter der in Salzburg stattfindenden Branchenveranstaltung auch offiziell zur Absage geäußert. Danach werde Österreichs Fachmesse für automotive Produkte „auf Wunsch der Branche um ein Jahr verschoben“. 2022 hätte „endlich das Jahr der AutoZum in Salzburg werden sollen“, nachdem die Messe bereits im vergangenen Jahr coronabedingt abgesagt werden musste. Nun folgt die erneute Absage.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.