Reifen Popp bietet Kunden zusätzlich E-Scooter als Mobilitätsfahrzeug

, ,
Die bei Reifen Popp zusätzlich zu klassischen Werkstattersatzwagen zum Einsatz kommenden rot-schwarzen E-Scooter im Toyo-Design sollen – sagen Jörg (links) und Felix Popp – zukünftig über hauseigenen Solarstrom geladen werden können (Bild: Reifen Popp)

Damit Werkstattkunden während der Reparatur ihres Fahrzeuges weiterhin mobil sind, bietet ihnen Reifen Popp ab sofort einen neuen Service an: Über die klassischen Werkstattersatzwagen hinaus gibt es nunmehr auch kostenlos E-Scooter zum Verleih. Das in Kooperation mit Toyo Tires verwirklichte Pilotprojekt geht zunächst in den Reifen-Popp-Filialen in Forchheim und Höchstadt an den Start, soll jedoch schrittweise weiter ausgebaut werden. Die vollelektrischen E-Scooter stammen demnach von Moovi und sollen eine maximale Mobilität der Kunden des Reifenhändlers gewährleisten. Die Reichweite der Fahrzeuge wird dabei mit bis zu 20 Kilometern angegeben, sodass sich kurze Wege in die Stadt bewältigen lassen, ohne sich Parkplatzsorgen machen zu müssen. Das Unternehmen stattet derzeit zudem alle seine Betriebe – neben den beiden Standorten in Forchheim und Höchstadt gehört dazu noch einer in Mühlhausen – mit Fotovoltaikanlagen aus, sodass die Batterien der Elektroroller zukünftig dann auch darüber geladen werden können. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.