„EZ-Sensor Go“ mit Gummiventil und weiteres Vorteilspaket von Schrader

, ,
Bei der Automechanika hat der RDKS-Anbieter Schrader zwei Neuheiten bzw. Erweiterungen in seinem Lieferprogramm vorgestellt (Bild: Schrader)

Der Anbieter von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) Schrader gehörte zu den Unternehmen, die nicht nur virtuell bei der diesjährigen Automechanika dabei waren, sondern auch vor Ort Präsenz zeigten bei der Messe. Schließlich hatte man dort etwas Neues zu verkünden.

Dazu gehört etwa eine Erweiterung seiner „EZ-Sensor Go“ genannten programmierbaren Sensorbaureihe, die Herstelleraussagen zufolge gleichzeitig für ausgewählte Fahrzeuge vorprogrammiert ist. Demnach ist ab sofort jetzt eine Version mit Gummiventil (Artikelnummer: 1210-GO1) verfügbar, die dieselben Vorteile bieten soll wie die Ausführung mit Aluminiumventil. Ihr Einsatz im Fahrzeug ist laut Schrader für Geschwindigkeiten von bis zu 210 km/h möglich.

„Seit ihrer Einführung im Jahr 2020 ist die Produktreihe ‚EZ-Sensor Go‘ ein großer Erfolg bei den Werkstätten. Montagebetriebe haben durch eine programmierbare Lösung den Vorteil einer schlanken Lagerhaltung. Und es ergeben sich kürzere RDKS-Servicezeiten, da für ausgewählte Fahrzeuge keine Programmierung erforderlich ist. Die Aufnahme einer Gummiventilversion in das Sortiment war die logische Konsequenz. Wir glauben, dass sie bei den Kunden in Europa ein großer Erfolg sein wird“, sagt Schrader-Vertriebsleiter Alexander Baumann.

Darüber hinaus hat das Unternehmen sein Angebot an sogenannten Vorteilspaketen ausgeweitet, die sowohl RDKS-Progammiergeräte als auch die passenden Sensoren enthalten. Ein solches Paket gibt es jetzt auch mit dem WiFi- und Bluetooth-fähigen RDKS-Diagnose- bzw. -Programmiergerät „Tech450“ von Bartec. Es soll eine dreijährige Softwarelizenz beinhalten, über ein 2,8-Zoll-Farbdisplay und eine benutzerfreundlicher bzw. symbolbasierte Navigation verfügen, alle RDKS-Sensoren auslesen können und ein Modul zum Anlernen von RDKS-Sensoren per OBDII samt Dockingstation mit kabelloser Ladefunktion mitbringen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.