Corona-Ausbruch: Continental-Werk in Aachen schließt vorübergehend

Im Continental-Werk in Aachen wird bis einschließlich 26. Mai nicht gearbeitet. Der Grund: Bislang wurden 19 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet, 130 weitere Angestellte müssen in Quarantäne. Insgesamt arbeiten 1.800 Menschen an dem Produktionsstandort. Die ersten positiven Tests hätte es am vergangenen Mittwoch gegeben, heißt es in verschiedenen Medien. Wie Hitradio berichtet, würden noch weitere Laborergebnisse ausstehen. Hier heißt es auch, dass das Gesundheitsamt davon ausgehe, dass es in den Pausen- und Umkleideräumen und bei Fahrgemeinschaften zu den Ansteckungen gekommen sein könnte. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Reifenhersteller die Produktion in Aachen an vier Tagen vorsorglich eingestellt, um Infektionsketten zu unterbrechen. cs

Update vom 20. Mai 2021 – Mittlerweile 33 bestätigte Corona-Infizierte

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] unter der Belegschaft vor Ort hatte Continental die Produktion in seinem Reifenwerk Aachen vorübergehend eingestellt. Bis einschließlich 26. Mai, wie es Mitte Mai hieß. Insgesamt waren später dann 33 mit dem Virus […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.