Nexen Tire stellt sich wieder dem Härtetest in der Grünen Hölle

Nexen Tire hat sein Engagement in der Nürburgring-Langstreckenserie (NLS) und für das dortige 24-Stunden-Rennen Anfang Juni verlängert und hofft auf eine spannende und erfolgreiche Saison. Bereits zum neunten Mal in Folge setzt der südkoreanische Reifenhersteller dabei auf die Qualitäten der Rennprofis um Ralf Zensen, Teamchef Nexen Tire Motorsport, und Matthias Unger, Teamchef Adrenalin Motorsport. Zensen werde in der Grünen Hölle mit seinem 385 PS starken Porsche Cayman S in der Klasse SP4T starten, während Unger mit seinem Porsche Cayman in der am Ring bereits bekannten Farbe Nexen Purple um Spitzenplätze in der Klasse V6 fährt.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] einer eigenen Worten zufolge erfolgreichen Rennsaison 2021 fiebert Nexen Tire Motorsport nun natürlich dem 2022er-Auftakt entgegen: Zusammen mit Adrenalin […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.