Dr. Elmar Degenhart legt sein Mandat mit überraschender Begründung nieder

Nach elf Jahren an der Spitze der Continental AG hat Dr. Elmar Degenhart gestern den Aufsichtsrat darüber informiert, sein Mandat zum 30. November 2020 niederlegen zu wollen. Der 61-Jährige stand zuletzt unter großem öffentlichen Druck, was die Restrukturierung des Automobilzulieferers und Reifenherstellers betrifft, selbst der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle ließ sich dazu zitieren, wenn auch nicht direkt in Bezug auf Degenhart. Umso überraschender nun die Erklärung aus Hannover, wonach Degenhart „sein Mandat aus Gründen unmittelbar notwendiger, gesundheitlicher Vorsorge“ niederlegen wolle. Die Details.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung Nikolai Setzer (49) mit Wirkung ab 1. Dezember 2020 zum neuen Vorsitzenden des Vorstands bis März 2024 berufen. Er folgt auf Dr. Elmar Degenhart (61), der wie bereits mitgeteilt sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen mit Z… […]

  2. […] der Aufsichtsrat der Continental AG regulär erst am 12. November zusammenkommt und dann über die Nachfolge von Dr. Elmar Degenhart abstimmen will, scheint das Rennen offenbar längst gelaufen, glaubt man jedenfalls einem Beitrag […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.