NRZ-Ranking: Pirelli und Hankook tauschen erneut die Plätze

In unserem NRZ-Ranking zu den umsatzstärksten Reifenherstellern der Welt hat es auch im vergangenen Jahr wieder einige ‚Rangkämpfe‘ gegeben. Dabei haben erneut Pirelli und Hankook ihre Plätze getauscht, wobei zwischen den beiden Hersteller aktuell lediglich 13 Millionen Euro Jahresumsatz liegen; Pirelli und Hankook können demnach als gleich groß bezeichnet werden. Darüber hinaus hat Linglong aus China in unserem aktuellen NRZ-Ranking gleich zwei Hersteller überholt – Apollo und MRF, beide aus Indien – und steht damit bereits auf Rang 14. Nach 2016 ist unterdessen Nexen Tire erneut in die Top-20 vorgedrungen. Gleichzeitig scheinen sich in der Gruppe der vier umsatzstärksten Reifenhersteller aber zwei Wechsel abzuzeichnen. Während Michelin – zuletzt stark gewachsen durch die Camso-Übernahme – aktuell ‚nur‘ noch gut 550 Million Euro von Bridgestone entfernt auf Rang zwei in unserem NRZ-Ranking steht, ist der Abstand zwischen Goodyear und Continental auf den Rängen drei und vier ebenfalls schon auf 1,4 Milliarden Euro Reifenumsätze geschrumpft. Sollten sich die Entwicklungen der vergangenen Jahre entsprechend fortsetzen, würden in nicht allzu ferner Zukunft Bridgestone und Michelin sowie Goodyear und Continental vermutlich ihre jeweiligen Ränge tauschen. ab

Das komplette NRZ-Ranking 2019 sowie ältere NRZ-Rankings können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.