Hankook-Chairman macht Cho Hyun-Bum zum neuen Großaktionär

Die Hankook Technology Group hat einen neuen größten Aktionär. Wie es dazu übereinstimmend in verschiedenen südkoreanischen Medien heißt, habe der 82-jährige Chairman Cho Yang-Rai seinem Sohn Cho Hyun-Bum (48) sein Aktienpaket verkauft. Mit diesen 23,6 Prozent der Aktien besitzt der jüngere der beiden Cho-Söhne nun 42,9 Prozent der Holdinggesellschaft, zu der auch der Reifenhersteller Hankook Tire & Technology gehört, dessen CEO Cho Hyun-Bum ist. Cho Hyun-Shick (50), der ältere der beiden Brüder, hält demnach weiterhin 19,3 Prozent der Anteile an der Holdinggesellschaft, deren Vice Chairman und CEO er wiederum ist, während sein jüngerer Bruder dort ‚nur‘ President und COO ist. Mit der Entscheidung von Chairman Cho Yang-Rai, sein Aktienpaket an den jüngeren seiner beiden Söhne zu verkaufen, sei den Berichten zufolge auch eine Entscheidung in Bezug auf die zukünftige Führung des Gesamtunternehmens getroffen worden. ab

 

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Chairman Cho Yang-Rai, sein Aktienpaket an seinen zweitgeborenen Sohn Cho Hyun-Bum verkauft und diesen damit zum dominierenden Großaktionär mit einem Aktienanteil von 42,9 Prozent gemacht. Das hatte in der Folge für einigen Unfrieden in der Hankook-Inhaberfamilie geführt. Nach dem […]

  2. […] Sohn Cho Hyun-Bum (48) seine Unternehmensanteile in Höhe von 23,59 Prozent übertragen und ihn damit zum größten Einzelaktionär der Holdinggesellschaft Hankook Technology Group mit ein…, scheint er damit eine juristische Auseinandersetzung unter den vier Kindern provoziert zu haben. […]

  3. […] die Hankook Technology Group mit Cho Hyun-Bum einen neuen Großaktionär hat, betont ein Sprecher des Unternehmens gegenüber südkoreanischen Medien nun, der jüngere der […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.