Droht eine Familienfehde im Hause der Hankook-Inhaber?

Bekanntlich hat Hankook seit einigen Wochen einen neuen Großaktionär. Als der Patriarch der Hankook-Inhaberfamilie – der 82-jährige Chairman Cho Yang-Rai – seinem zweitgeborenen Sohn Cho Hyun-Bum (48) seine Unternehmensanteile in Höhe von 23,59 Prozent übertragen und ihn damit zum größten Einzelaktionär der Holdinggesellschaft Hankook Technology Group mit einem Anteil von 42,9 Prozent gemacht hat, scheint er damit eine juristische Auseinandersetzung unter den vier Kindern provoziert zu haben. Zwei der vier Kinder ziehen nun die Entscheidungsfähigkeit ihres Vaters öffentlich in Zweifel; ein Gericht ist bereits involviert. Das jedenfalls berichten koreanische Medien – und sehen eine Familienfehde heraufziehen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.