Warum AutoBild Reisemobile keinen Michelin-Reifen getestet hat

Acht Wohnmobilbereifungen der Transporterdimension 235/65 R16C für einen ganzjährigen Einsatz hat AutoBild Reisemobile jüngst in einem Produktvergleich gegeneinander antreten lassen. Wenngleich der Konzern über seine Zweitlinie Kleber dabei vertreten ist, findet sich unter den Kandidaten dennoch kein Profil der Marke Michelin selbst. Warum das so ist, erklärt das Blatt wie folgt. Zumal mit dem „Agilis CrossClimate“ sehr wohl eigentlich auch ein Allwetterprofil der Franzosen für den Vergleich eingeplant war. Doch da dieses Modell in der fraglichen Testgröße nicht in einer speziellen Campingversion – im Fall von Michelin anhand einer CP-Kennzeichnung erkennbar – angeboten werde und es somit nur für den Einsatz auf Transportern vorgesehen sei, wurde offensichtlich Abstand von dem Vorhaben genommen. „Michelin empfiehlt ausschließlich CP-markierte Reifen für den Einsatz an Reisemobilen. Damit soll dem Nutzungsverhalten aus langen Standzeiten und hohen Nutzlasten Rechnung getragen werden“, wird Nicolas Krast, Reifentestmanager Michelin Europe North, in diesem Zusammenhang zitiert. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.