DTM fährt in Hockenheim über die Ziellinie

Nico Müller hat gestern den finalen DTM-Lauf des Jahres 2019 gewonnen. Der Audi-Pilot behielt im Regen von Hockenheim während des gesamten Rennens den Durchblick und feierte mit seinem dritten Saisonsieg einen versöhnlichen Abschluss. Lange Zeit war der Schweizer schärfster Meisterschaftskonkurrent seines Markenkollegen René Rast gewesen, verlor aber in den letzten Rennen den Kontakt zum neuen Champion in der populären Tourenwagenserie. Bei teilweise starken Niederschlägen kam von Beginn an der Regenreifen des exklusiven DTM-Partners Hankook zum Einsatz; dieser habe auf nasser Strecke bis zur letzten Runde eine überzeugende Performance gezeigt, schreibt der Reifenhersteller dazu in einer Mitteilung.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.