Völlig abgefahren: AutoBild warnt eindringlich vor Aquaplaningrisiko

Das Wetter in Deutschland wird extremer, es kommt demnach auch häufiger zu Starkregen. Dass zuviel Wasser zwischen Fahrbahn und Reifen ein nicht zu unterschätzendes Problem für Autofahrer darstellt, weiß man; es droht Aquaplaning und damit der komplette Kontrollverlust über das Fahrzeug. Wie groß dieser aber mit Reifen verschiedener Abfahrzustände bzw. Profiltiefen ist, und zwar bei der Autobahn-Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, hat nun die AutoBild-Testredaktion mit den Reifen Continental PremiumContact 6, Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 und Michelin Primacy 4 nachgemessen – und kommt zu erschreckenden Ergebnissen, einem „Albtraum für Autofahrer“, wie sich ab morgen in der neuen Ausgabe nachlesen lässt.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] macht er deutlich. In diesem Zusammenhang verweist Schlenke auf die im August veröffentlichten AutoBild-Ergebnisse eines Nassbremstests mit unterschiedlich stark abgefahrenen Reifen. cm Vor allem mit einer angepassten Fahrweise wollen Autofahrern den Störfaktoren bzw. Risiken […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.