Motorisierte Zweiräder mit deutlich positiver Halbjahreszulassungsbilanz

Während sich die Zulassungsentwicklung bei neuen Pkw hierzulande nach den ersten sechs Monaten gerade einmal 0,5 Prozent im Plus präsentiert, fällt die Halbjahresbilanz bei den motorisierten Zweirädern deutlich positiver aus. Laut den Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) kamen von Januar bis Juni alles in allem fast 105.100 Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen und damit gut acht Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Wie gehabt bilden dabei die Krafträder mit mehr als 125 Kubikzentimetern Hubraum das volumenmäßig größte Segment mit über 75.200 Einheiten, was einem mehr als fünfprozentigen Nachfragezuwachs entspricht. Mit über 27 Prozent ist das Plus bei den Kraftrollern noch größer, wobei dies absolut in Summe bisher annähernd 10.100 Fahrzeugen gleichkommt. Für motorisierte Zweiräder mit einem Hubraum bis 125 Kubikzentimeter – also für die sogenannten Leichtkrafträder und -roller – meldet der IVM rund 11.000 respektive knapp 8.800 neue Maschinen und damit einen bis dato um beinahe 15 bzw. mehr als neun Prozent gestiegenen Absatz. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] neue Maschinen erstmals auf bundesdeutsche Straßen gekommen. Das entspricht Zuwächsen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um sage und schreibe 45 Prozent respektive sogar mehr als 68 Prozent. Das sorgt dafür, dass auch […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.