Wieder Suche nach „Fahrsicherheitsprofi“ durch ADAC/Conti gestartet

,

Wie schon bei der Premiere vor zwei Jahren suchen der ADAC und Continental im Rahmen ihrer langfristig geschlossenen Partnerschaft einen „Fahrsicherheitsprofi“ – den für 2019. Bei diesem Wettbewerb treten je 40 Autofahrer in sieben Vorrunden an, um untereinander 42 Teilnehmer für das Finale vom 15. bis 17. August im Fahrsicherheitszentrum in Hannover-Laatzen auszufahren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fahrzeugbeherrschung und sicherheitsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr. Unter der Anleitung von Fahrsicherheitstrainern werden die Teilnehmer in baugleichen Fahrzeugen Energiesparrunden absolvieren, Geschicklichkeits- und Geländeparcours bewältigen und ihnen wird der Umgang mit Fahrerassistenzsystemen gezeigt. Dazu kommt dann noch eine theoretische Prüfung. Als Preise für die drei Erfolgreichsten sind Mini One Cabriolet im Wert von 26.000 Euro, eine 34 PS starke BMW G 310 GS im Wert von 5.900 Euro und ein exklusiver Tag mit Fahrtrainings, Autoslalom und Testfahrten auf dem Contidrom genannten Prüfgelände des Reifenherstellers. Anmeldungen für den Wettbewerb werden bis zum 12. Mai unter www.adac.de/fahrsicherheitsprofi entgegengenommen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.