Borbet doch Räder-, Hankook Reifenpartner bei Rinspeed-Konzeptfahrzeug

, ,

Als die Rinspeed AG Ende vergangenen Jahres einen ersten Blick auf ihr neuestes Konzeptfahrzeug „MicroSnap“ gewährte, fehlte auf der Liste der Unterstützer des Projektes der Name eines Unternehmens, das bei vorangegangenen Kreationen der Schweizer einige Jahre lang bzw. bei deren „Snap“ (2018), „Oasis“ (2017), „Ʃtos“ (2016), „Budii“ (2016) und „XchangE“ (2014) als Räderpartner fungiert hatte: Borbet. Aber nun scheint der Räderhersteller doch auch bei der neuesten Rinspeed-Vision zukünftiger Mobilität wieder mit an Bord zu sein. Zumindest taucht der Firmenname wieder in der Liste der „MicroSnap“-Partner auf genauso wie offenbar Hankook Tire neuerdings als Reifenpartner fungiert, nachdem die entsprechende Position nach dem Ausstieg Goodyears zuletzt lange Zeit vakant war. Wie dem auch sei: Das neue Konzeptfahrzeug, das kommende Woche beim Genfer Automobilsalon zu sehen sein wird, rollt demnach jetzt auf Reifen des Typs „Ventus S1 Evo“ in der Dimension 195/40 R17, die auf „F2“-Rädern in 6×17 Zoll aus dem Hause Borbet montiert sind. christian.marx@reifenpresse.de

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Rinspeed AG bzw. dessen Weiterentwicklung „MicroSnap“, bei dem der koreanische Reifenhersteller als Partner fungiert hatte, basiert das Ganze auf sogenannten Pods, hinter denen sich verschiedene […]

  2. […] dem „Snap“ und dem „MicroSnap“ in den vergangenen beiden Jahren trägt das neueste Konzeptfahrzeug der Rinspeed AG aus der Schweiz […]

  3. […] Ventus S1 Evo in der Größe 195/40 R17 aus, bestätigt das Unternehmen nun bisherige Annahmen zu seiner Projektpartnerschaft. Das neue Mikrofahrzeugsystem kombiniert Fahrwerk und Karosserie nur vorübergehend und soll so […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.