Britischer Karkasshändler Vellco steigert seinen Ab- und Umsatz

, ,

Der im britischen Weaverthorpe ansässigen Kakasshändler Vellco Tyre Control kann mit Blick auf das zurückliegende Jahr eine positive Bilanz ziehen. Angesichts der Wirkungsentfaltung der Antidumpingzölle auf aus China in die EU importierte Lkw- und Busreifen sei die Nachfrage nach Karkassen vonseiten der dadurch wieder deutlich wettbewerbsfähigeren Runderneuerung angestiegen, sagen die Briten. Infolge dessen habe man 2018 den eigenen Umsatz um fünf Prozent gegenüber dem Jahr davor steigern können, ergänzen sie. Absolute Zahlen werden freilich nicht genannt – zumindest nicht mit Blick auf den Umsatz, dafür aber in Sachen Absatz. Demnach hat man 2017 rund 350.000 Karkassen von Pkw-Reifen sowie weitere 65.000 Karkassen von Lkw-Reifen und 2.000 von OTR-Reifen vermarkten können. Für 2018 wird demgegenüber nun von 400.000 (Pkw), 75.000 (Lkw) und 2.500 (OTR) Karkassen gesprochen sowie verbunden damit von Absatzsteigerungen in Höhe von 14,3 Prozent, 15,3 Prozent und sogar 20,0 Prozent in den einzelnen Segmenten respektive 14,5 Prozent über alle Produktgruppen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.