MXGP-Team Standing Construct wechselt von Pirelli- zu Dunlop-Reifen

,

Für die Saison hat das in der höchsten Klasse (MXGP) der Motocrossweltmeisterschaft startende Team Standing Construct KTM mit dem Briten Max Anstie, dem Niederländer Glenn Coldenhoff sowie dem Italiener Ivo Monticelli nicht nur eine neue Fahrermannschaft formiert. Die drei KTM-Maschinen vom Typ 450SX-F des von dem österreichischen Motorradhersteller unterstützten Rennstalls rund um Tim Mathys als dessen Chef werden anders als in der vergangenen Saison, wo man noch auf Pirelli vertraute, dieses Jahr auf Reifen von Dunlops „Geomax“-Familie in den Wettbewerb gehen. „Wir freuen uns, den Wechsel auf Dunlop-Reifen für unser WM-Engagement in der MXGP-Klasse bekannt geben zu können. Nach ausgiebigen direkten Vergleichstests waren unsere Fahrer vom Potenzial von Dunlops ‚Geomax‘-Serie absolut überzeugt. Diese Leistung hat uns von einer langfristigen technischen Partnerschaft überzeugt“, sagt Mathys. Standing Construct KTM sei damit nach Husqvarna nun schon das zweite Team, das sich nach Tests der Produkte verschiedener Reifenhersteller für Dunlop entschieden habe, freut sich Wim van Achter als bei der Marke in Sachen Motorradreifen Europa zuständiger Motorsportmanager. „Die Entscheidung belegt den Erfolg unseres intensiven Produktentwicklungsprogramms, mit dem Dunlop sein MXGP-Portfolio komplett erneuert hat“, sagt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.