Wachstum bei Elkem Silicones wird mit neuem F&E-Zentrum vorangetrieben

Das Chemieunternehmen Elkem Silicones – früher als Bluestar Silicones firmierend und unter anderem Anbieter von Trennmitteln für den Reifenfertigungsprozess – will in ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum an seinem Standort Saint-Fons (Lyon/Frankreich) investieren. Vor Ort ist auf einem 6.000 Quadratmeter messenden Gelände bis 2020 ein entsprechender Neubau geplant, in den 25 Millionen Euro fließen sollen. Damit werde sich der den Entwicklungsteams vor Ort zur Verfügung stehende Raum verdoppeln, heißt es. Nachdem die Zahl der Elkem-Mitarbeiter nach Aussagen des Unternehmens um elf Prozent in Frankreich und 20 Prozent weltweit gestiegen ist während der zurückliegenden vier Jahr, werde man durch den Neubau weitere 130 neue Arbeitsplätze schaffen, von denen beinahe 60 Prozent dem Ingenieursbereich zugerechnet werden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.