Herbsttagungen bei Premio und HMI: „Die Vorzeichen für den Winter stehen gut“

, ,

Mitte September veranstalteten die GD Handelssysteme (GDHS) die Regionaltagungen für die Partner der Systeme Premio Reifen + Autoservice sowie der Handelsmarketing-Initiative (HMI). In Berlin, Ulm und Brühl ging es neben dem Top-Thema Mitarbeitergewinnung um neue Marketing-Tools und den weiteren Ausbau des Flottengeschäfts.

Mit einem kurzen Rückblick auf die bisherige Entwicklung des Reifenmarktes und die gemeinsamen Aktivitäten der GDHS mit ihren Partnern in diesem Jahr, begrüßte Edgar Zühlke die zahlreich erschienenen Premio- und HMI-Partner zu den Regionaltagungen. Die Top-Herausforderung liege nach wie vor darin, dem Fachkräftemangel die Stirn zu bieten, wie Zühlke erklärte, bevor er das Wort an GDHS-Geschäftsführer Goran Zubanovic übergab. „Nur wer ein gemeinsames Verständnis von der Markt- und Wettbewerbssituation hat, kann hier Lösungen finden“, stellte Zubanovic fest. Trotz des enormen Innovationsdruckes könne sich die Branche insgesamt auf stabile Marktverhältnisse verlassen. Um allerdings dem großen Druck auf die Marge der Reifen entgegenzuwirken, müssten die Erträge in den Servicebereichen gesteigert werden, erörterte Zubanovic, der darin eine der Hauptaufgaben sieht, die es mit klar definierten Zielen zu meistern gelte. Neben der Steigerung des Reifenabsatzes und dem Ausbau des Digitalisierungsgrades, stehe vor allem die Ausweitung und Vertiefung des Personalmarketings ganz oben auf der Agenda.

„Nur wer ein gemeinsames Verständnis von der Markt- und Wettbewerbssituation hat, kann hier Lösungen finden“, stellte GDHS-Geschäftsführer Goran Zubanovic fest

Im Workshop zum Thema Mitarbeitergewinnung sei mit der Umsetzung dieses Ziels direkt begonnen worden. Im Rahmen einer Umfrage beantworteten zwei Drittel der Partner die Frage, ob der Mangel an Fachkräften für ihren Betrieb eine Bedrohung darstelle, mit Ja. Als häufigste Gründe für Neueinstellungen fielen neben Wachstum des Betriebes und besseres Ausschöpfen der Wechselsaison, altersbedingter Austritt und Fluktuation. Als erfolgreichstes Instrument zur Mitarbeitergewinnung gelte nach wie vor die persönliche Empfehlung – hier liege die Quote bei 78 Prozent. Daneben erziele die Suche über die unterschiedlichen Jobbörsen gute Ergebnisse, über sie würden im Schnitt 57 Prozent der Mitarbeiter gewonnen. Die Mitarbeitergewinnung sei ein strukturierter Prozess, der nur gemeinsam im Zusammenspiel von Systemgeber und Partner optimal gestaltet werden könne. Vor allem die Leistungsbausteine „Stellenportal“ und „Social Media“ würden daher vonseiten der GDHS weiter auf- und ausgebaut.

„In einer starken Partnerschaft gemeinsam mit der Veränderung Schritt zu halten“ ist nur ein Ziel, das sich Dennis Epping gestellt hat. Der 35-Jährige, der seit Kurzem die Position des Retail Operation Manager DACH bei den GD Handelssystemen übernommen hat, nutzte die Veranstaltungen für eine kurze Vorstellung bei den Tagungsteilnehmern und gab Einblicke in seinen vielschichtigen Kompetenzbereich der Shared Services.

Starke Marken, starke Produkte, neue Dimensionen

Bei seinem Rückblick der vergangenen acht Monate hatte Jochen Clahsen, Manager 4Fleet Group DACH (GDHS), viel Positives zu berichten. Das Zusammenspiel von gutem Netzwerk, gutem Produkt und guter Betreuung funktioniert und könne Erfolge verbuchen. Im Lkw- und Consumer-Bereich seien wichtige Neukunden hinzugewonnen und die Kundenbasis weiter ausgebaut worden. Der All-Season-Bereich sei im Flottengeschäft noch nicht von tragender Bedeutung, doch riet Clahsen den Tagungsteilnehmern, diesen Trend und seine weitere Entwicklung unbedingt im Auge zu behalten.

Die Herbsttagungen von Premio und HMI Mitte September waren wieder überaus gut besucht

Mit verschiedenen verkaufsunterstützenden Marketingaktionen und Vendor Managed Inventory (VMI), der automatischen Reifennachschubsteuerung exklusiv für die GDHS-Partner zur Optimierung des Lagermanagements, stünden die Vorzeichen für ein ertragsreiches Wintergeschäft gut. „Wir müssen sie nur nutzen“, appellierten Claus-Christian Schramm, Sales Director Consumer Tires Reifenhandel Deutschland bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH (GDTG), und Carsten Pick, Key Account Manager (GDTG), an die Tagungsteilnehmer.

Jochen Clahsen, Manager 4Fleet Group DACH (GDHS), riet den Tagungsteilnehmern, unbedingt den Trend zu Ganzjahresreifen im Auge zu behalten

Mit einer 360-Grad-Kommunikation setze Premio lokal und national auf eine hohe Werbepower, die sich auszahle: Premio wurde erneut zum „Ehrlichen Händler“ gewählt. Als Umsatzbringer sieht Michael Ammann, Marketing Manager der GDHS, für das Premio-System auch den Onlinekanal. Premio.de habe sich mit einer Steigerung von 124 Prozent im Reifenabsatz und einer Umsatzsteigerung von 158 Prozent weiter etabliert. Auch für die HMI-Partner gab es in Sachen Marketing Neuigkeiten. Sie durften sich über den angepassten Komplettradkonfigurator freuen, mit dem sie künftig ihr Onlineangebot erweitern könnten und so im Netz besser auffindbar seien.

Zu einem Perspektivwechsel rief der Extrembergsteiger, Unternehmer und Berater Rainer Petek mit atemberaubenden Bildern auf. In seinem Vortrag „Das Nordwand-Prinzip, wie Sie das Ungewisse managen“ zeigte Petek wie es gelingen könne, sich auf die eigenen Ziele und Möglichkeiten zu konzentrieren und diese selbst dann nicht aus dem Fokus zu verlieren, wenn zwischen den eigenen Füßen und dem Boden nichts als 600 Höhenmeter liegen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.