Knapp 13 Prozent des Trinseo-Umsatzes entfallen auf Synthesekautschuk

,

Als Materiallieferant unter anderem auch der Kautschuk-/Reifenindustrie hat Trinseo seine Kennzahlen zum zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 vorgelegt. Im aktuellen Berichtszeitraum hat der Umsatz gegenüber dem der entsprechenden drei Vorjahresmonate um gut acht Prozent auf leicht über 1,2 Milliarden US-Dollar (knapp 1,1 Milliarden Euro) zulegen können, während die bereinigten Werte für das EBITDA um 34,9 Prozent auf 170 Millionen Dollar (148 Millionen Euro) und den Nettogewinn um 66,7 Prozent auf 105 Millionen Dollar (92 Millionen Euro) zulegen konnten. Gemessen am Gesamtumsatz des Konzerns stehen dessen Verkaufserlöse im Geschäft mit Synthesekautschuk mit 155 Millionen Dollar (148 Millionen Euro) für einen rund 12,5-prozentigen Anteil. Die Geschäftseinheiten Kunststoffe (33,4 Prozent), Polystyrol (23,1 Prozent) und Latexbindemittel (22,7 Prozent) tragen dabei mehr zum Gesamtumsatz des Unternehmens bei, zwei weitere weniger. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten