AMS-Wintertraining mit Bridgestone als Partner

,

Im Februar hat das Magazin Auto Motor und Sport (AMS) zwei Winterfahrtrainings im Ice Park Obertauern angeboten. Mit dabei war auch Reifenhersteller Bridgestone, um den Teilnehmern so nicht nur seine „Blizzak“-Modelle für die kalte Jahreszeit vorstellen zu können, sondern außerdem noch den Notlaufreifen „DriveGuard Winter“ im Regel- und Pannenbetrieb. „Das Wintertraining ist eine Kombination aus Fahrspaß und Sicherheitstraining auf perfekt präparierten Schneestrecken. Solche Erfahrungswerte sind sehr wichtig, denn auf Schnee und Eis können selbst einfache Lenk- oder Bremsmanöver mit geringer Geschwindigkeit für viele Autofahrer zur Herausforderung werden. Mit unserem ‚DriveGuard-Winter‘-Reifen geben wir den Testern optimale Voraussetzungen für ein sichereres Fahren bei extremen Witterungsverhältnissen“, so Christian Mathes, Manager Motorpresse bei Bridgestone. Im Ice Park Obertauern haben die Teilnehmer abgesehen davon noch erfahren können, wie man einer plötzlichen Reifenpanne bzw. einem damit verbundenen Reifenwechsel an unübersichtlichen und damit potenziell gefährlichen Orten aus dem Weg gehen kann. Denn das Bridgestone-Notlaufkonzept „DriveGuard“ soll selbst bei völligem Druckverlust eine Weiterfahrt bis maximal 80 Kilometer bei höchstens 80 km/h ermöglichen. „Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv und wir freuen uns, bei Aktionen wie diesen technische oder individuelle Fragen des Endkonsumenten direkt beantworten zu können“, sagt Mathes. cm

Gefahren wurde bei den beiden von Bridgestone unterstützten Auto-Motor-und-Sport-Winterfahrtrainings mit Fahrzeugen der Marke Audi angefangen bei den Modellen RS3 bis RS6 über den SQ5 oder SQ7 bis hin zum R8

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.