Reifen Trick GmbH insolvent – „wahnsinnige Konkurrenz aus dem Internet“

, ,

Beim Amtsgericht Rottweil läuft seit 23. Januar ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der zur Kooperation Point S gehörenden Reifen Trick GmbH aus Vöhringen im baden-württembergischen Landkreis Rottweil. Antragsteller ist demnach das Unternehmen selbst. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist der Rechtsanwalt Rasmus Reinhardt aus Rottweil bestimmt worden. Wie der Schwarzwälder Bote über diesen in Erfahrung gebracht hat, sei der entsprechende Antrag löblicherweise sehr früh wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt worden. Der Betrieb, den der 2005 ins Unternehmen eingestiegene Thomas Verducci als geschäftsführender Gesellschafter 2009 von seinem damaligen Chef Klaus Trick übernommen haben soll, beschäftigt demnach fünf Mitarbeiter, deren Löhne für ein Vierteljahr wohl gesichert sind. Vergangenes Jahr erst sei man an einen neuen und vergrößerten Standort umgezogen, doch laufe das Reifengeschäft – wie das Blatt unter Berufung auf Reinhardt weiter schreibt – nicht mehr so gut wie früher. Als Gründe dafür werden einerseits der Wettbewerb mit zahlreichen anderen freien Werkstätten vor Ort sowie andererseits eine „wahnsinnige Konkurrenz aus dem Internet“ angeführt. Gleichwohl ist es das Ziel von Reifen Trick, den Betrieb zu erhalten bzw. weiterzuführen. „Die Aufträge sind da“, werden in diesem Zusammenhang Aussagen von Verducci wiedergegeben, selbst wenn es derzeit „witterungsbedingt weniger“ seien. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.