Binnen elf Öffnungstagen 10.000 Besucher im neuesten Brabus-Shop

,

Mitte Dezember erst ist unter dem Namen „Kö90“ der gemeinsame sogenannte Flagship Store des Bottroper Automobiltuners Brabus und des britischen Jachtbauers Sunseeker an der Düsseldorfer Königsallee 90 an den Start gegangen, doch schon nach nur elf Öffnungstagen konnten die Betreiber den 10.000. Gast in ihren neuen Räumlichkeiten begrüßen. Als Cathrin Hennemann vom Niederrhein das Geschäft am Nachmittag des 23. Dezember betrat, wurde sie daher nicht nur mit einem Glas Champagner empfangen, sondern sie erhielt darüber hinaus noch eine VIP-Tour durch die 400 Quadratmeter messenden Geschäftsräume. „10.000 Besucher in nur elf Tagen – darunter viele VIPs aus Entertainment, Politik, Sport und Wirtschaft – machen uns sehr stolz“, erklärt Brabus-CEO Prof. h.c. Bodo Buschmann. Als noch überraschender als diese Resonanz beschreibt er die ersten Verkaufserfolge am neuen Standort.

„Das Verkaufsteam unseres ‚Kö90‘-Flagship-Stores konnte in diesen ersten zwei Wochen schon mehrere Brabus-Supercars, Oldtimer mit Brabus-Classic-Sechs-Sterne-Restauration und Umbauten verkaufen, darunter auch ein Fahrzeug, das nach New York geht. Damit rechnet sich unser großes Investment von der ersten Stunde an. Offensichtlich hat die anspruchsvolle Klientel der Königsallee sehnsüchtig auf die erste Repräsentanz eines Automobilherstellers und eines Jachtbauers auf diesem Prachtboulevard seit mehr als 125 Jahren gewartet“, glaubt er. Weitere solcher Flagship Stores betreibt das Unternehmen aus Bottrop in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), Kuala Lumpur (Malaysia), London (Großbritannien), Los Angeles und Miami (USA), Moskau (Russland), Peking und Shanghai (China) sowie Tokio (Japan). cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.